20 Jahre Fiegl Fördertechnik

Wendelstein - Auf einer Fläche von 3.400 Quadratmetern im Wendelsteiner Industriegebiet befindet sich das Kompetenz- und Servicezentrum für Gabelstapler in der Metropolregion. Das ganze Team von Fiegl Fördertechnik feierte im Mai das 20-jährige Jubiläum.

  • Die Belegschaft von Fiegl Fördertechnik: „Einer für alle, alle für einen!“

    Die Belegschaft von Fiegl Fördertechnik: „Einer für alle, alle für einen!“
    © Markus Streck

  • © Markus Streck

  • Roland Fiegl mit seinen Söhnen Michael und Andreas

    Roland Fiegl mit seinen Söhnen Michael und Andreas
    © Markus Streck

  • © Markus Streck

  • © Markus Streck

  • ... für 2019 gibt es noch ein Ausbildungsangebot!

    ... für 2019 gibt es noch ein Ausbildungsangebot!
    © Markus Streck

1999 fing alles ganz klein an: In angemieteten Räumen der Firma Pfann mit 35 Quadratmetern Bürofläche, 100 Quadratmetern Werkstatt und zweieinhalb Mann gründete Roland Fiegl das Unternehmen. Bereits 2005 waren die Räumlichkeiten definitiv zu eng geworden, sodass er das heutige Anwesen in der Wilhelm-Maisel-Straße 30 erwarb und bald darauf umzog. Was folgte waren mehrere Umbauten und Erweiterungen mit dem Ergebnis, dass das Unternehmen heute mit 18 Mitarbeitern auf 3.400 Quadratmetern Grund und 1.300 Quadratmetern überbauter Lager- und Bürofläche untergebracht ist. Damit nicht genug, gibt es mit der Übernahme der Firma Howorka in Markt Nordheim/Herbolzheim seit 2016 eine Zweigniederlassung für die Region Nürnberg Nordwest/Würzburg.

Als Hersteller-unabhängiger Anbieter hat Fiegl Fördertechnik Neugeräte der Firmen Doosan, UniCarriers und Stöcklin im Angebot, die in allen Größen und Ausführungen auf dem Betriebsgelände ausgestellt werden. Durch die Mitgliedschaft in der Einkaufsgenossenschaft StaplerPlus, einer bundesweiten Organisation von insgesamt 30 Staplerhändlern, kann Fiegl Fördertechnik nicht nur gute Preise anbieten, sondern auch bundesweiten Service zusichern.

Außerdem gibt es ein großes Angebot an Gebrauchtgeräte unterschiedlicher Marken. Diese werden ggf. in der Fiegl Werkstatt komplett restauriert, sodass sie weder technisch noch optisch von einem Neugerät zu unterscheiden sind und mit voller Gewährleistung angeboten werden können. 

Besonders wichtig für die Kunden ist natürlich auch der »rundum-sorglos-Wartungsservice« von Fiegl Fördertechnik – beim Kunden vor Ort und natürlich in der Werkstatt. Für Flexibilität sorgt Fiegl mit dem großen Angebot an Mietgeräten für Lasten bis zu fünf Tonnen.

„Für unsere Kunden ist es extrem wichtig, dass die Stapler immer funktionieren wenn sie gebraucht werden, weil Ausfälle Abläufe oder den ganzen Betrieb aufhalten. Deshalb sind zuverlässige Wartung und im Notfall blitzschnelle Reaktionsmöglichkeit existenziell notwendig. Wir sind froh und stolz, dass wir unseren Kunden diesen Service so zuverlässig bieten können“, so Roland Fiegl.

Der Zusammenhalt des ganzen Teams ist für Roland Fiegl nicht nur wichtig, sondern die Grundlage der Leistungsfähigkeit und damit des Erfolgs von Fiegl Fördertechnik, das machte er auch bei der Jubiläumsfeier am 17. Mai deutlich. 

Während tagsüber auf dem ganzen Areal eine Hausmesse mit Vertretungen verschiedener Zulieferer stattfand, zu der Kunden aus dem ganzen Bundesgebiet anreisten, gab es am Abend eine fulminante Feier für die ganze Belegschaft, Freunde und Weggefährten. 

Besonders erfreulich ist auch, dass Roland Fiegl bei der Geschäftsführung schon seit drei Jahren von seinen beiden Söhnen Michael und Andreas unterstützt wird: „Wenn sich die beiden grün sind, werde ich auch manchmal überstimmt – das ist dann halt so und auch gut, denn ich hab ja auch nicht immer Recht. Für unsere ganze Belegschaft gilt das Motto: Einer für alle, alle für einen!“

Von: Kristin Wunderlich ( meier Redaktion), Donnerstag, 23. Mai 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 20. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Fiegl Fördertechnik GmbH« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/fiegl-gabelstapler
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.