3. HAMMER IN vom 21.-23. Juli 2017

Sperberslohe - Rund 100 Schmiede aus Europa und der ganzen Welt kommen mit ihren Teams und mobilen Schmieden zum 3. HAMMER IN nach Sperberslohe. Das Wochenende ist geprägt von schwefeligem Rauch, glühendem Stahl und klingenden Hämmern. Die Besucher erwartet ein einzigartiges Erlebnis mit Handwerkskunst, Naturerlebnissen und einer einzigartigen Stimmung – der Eintritt ist frei !

  • © Wendelsteiner Fotofreunde

Gastgeber Peter Brunner, der seit dem Ende seiner Schlosserlehre kreuz und quer durch Europa und die Welt tourt, ist es mit dem HAMMER IN gelungen, Ost und West am Amboss zu vereinen, die Schmiede Europas und der Welt zu einem einzigen Hammer werden zu lassen, der ruhig und rund aber unablässig schlägt. Dem Rhythmus dieser Schläge folgend werden noch über 300 interessierte Metallbauer aus dem ganzen Bundesgebiet erwartet – und hoffentlich auch wieder viele Zaungäste aus Nah und Fern.

Sperberslohe war schon früher ein Standort für Fuhrwerksschmieden, insofern setzt Peter Brunner mit seiner „Dorfschmiede“ und dem HAMMER IN die Ortsgeschichte in der Gegenwart fort. Nach seiner Gesellenprüfung war er von 2010 bis 2011 mit dem Motorrad auf Wanderschaft (wir berichteten), wo er auch Schmiedtreffen besuchte. Gleich nach seiner Rückkehr legte er die Meisterprüfung ab und eröffnete 2012 seine Dorfschmiede.

Zum HAMMER IN lädt Peter Brunner die Schmiede aus aller Welt seit 2014 alle zwei Jahre ein. Seitdem ist nicht mehr nur der Schmied „Peter“, sondern auch sein Heimatort Sperberslohe den Schmieden auf der ganzen Welt ein Begriff. Von Anfang an waren seine Berufskollegen begeistert vom ehrlichen und gemütlichem Rahmen rund um den historischen „Brunner-Hof“ und die Dorfschmiede im Herzen von Sperberslohe. Das gemeinsame Leben, Arbeiten, Schwitzen und Entwickeln neuer Ideen, macht das HAMMER IN zu einem greifbaren Event, das Schmiede bei der Seele packt. Gemeinsam, nicht gegeneinander, werden hier verschiedenste Werke dem Eisen und Stahl abgerungen.

 

Botschafter für Handwerk und der Völkerverständigung

Das HAMMER IN hat sich als zweijährig wiederkehrendes Top-Ereignis im Veranstaltungskalender etabliert. Es soll den Besuchern die moderne Schmiedekunst näher bringen. „Es ist uns wichtig, gerade das junge Publikum für das Handwerk zu begeistern indem wir zeigen, was Schmieden und moderne Metallgestaltung alles beinhaltet,“ so Peter Brunner.

„Ebenso wichtig ist es uns zu zeigen, wie einfach Menschen Landesgrenzen, Sprachbarrieren und Grenzen überwinden um gemeinsam zu leben, arbeiten und feiern. Die Zunft der Schmiede ist ein hervorragendes Beispiel für die Verständigung unterschiedlichster Nationalitäten. Zum HAMMER IN 2017 erwarten wir Handwerker aus über 12 Nationen!“

  

Das HAMMER IN ist für alle Altersgruppen und Familien ein einzigartiges Erlebnis. 

Besucher haben während der drei Tage die Möglichkeit live zu erleben wie geschmiedete Werke entstehen und innerhalb einer kleinen Ausstellung fertige Schmiedearbeiten zu bewundern.

Am Freitag Abend findet eine Freifechtvorführung von Sebastian Linstädt statt, der auch den „Tag des Schwertes“ organisiert.

Am Samstag Abend werden Schmiedestücke versteigert, die beim HAMMER IN und teilweise auch unter www.hammer-in.de präsentiert werden. Nach der Versteigerung geht das Fest in eine gemütliche Lagerfeueratmosphäre und das Nachtschmieden über.

Auch für Kinder gibt es ein paar Angebote. Mit etwas Glück gibt es sogar die Möglichkeit, auch selbst zum Hammer zu greifen und unter Anleitung durch erfahrene Schmiede ein glühendes Eisen zu bearbeiten. 

 

Fortbildung für das Fachpublikum

Für das Fachpublikum aus Metallgestaltern, Metallbauern, Schlossern, Designern und Architekten gibt es während des Treffens die Möglichkeit, sich in Fachvorträgen fortzubilden und an Diskussionsrunden teilzunehmen. Darüber hinaus werden Schmiede- und Zeichenkurse zur Fortbildung angeboten.
Außerdem besteht die Möglichkeit bei einem der Meisterprojekte mitzuarbeiten oder gar selbst eines der Meisterprojekte zu gestalten und dies während des Treffens vor dem Publikum umzusetzen.

 

Eintritt frei – für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Peter Brunners Familie und viele freiwillige Helfer verköstigen die Besucher mit Kaffee, Kuchen und gegrillten Köstlichkeiten aus der Region. 

Für Besucher ist das HAMMER IN geöffnet:

Freitag, 21. Juli: 11.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 22. Juli: 10.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 23. Juli:  10:00 – 16 Uhr

 

Herzlichen Dank allen Unterstützern!

Die beiden befreundeten Schmiedegesellen Johannes Postlmayr aus Steyr (A) und Christoph Schmalengruber aus der Steiermark (A) sind schon 2 Monate vorher angereist, um Peter bei den HAMMER IN - Vorbereitungen zu helfen. Auch seine Mutter Beate legt sich seit Wochen mächtig ins Zeug, unter anderem zeichnet sie für die Bewirtung der Hundertschaften verantwortlich ... Aber auch den vielen Freunden, die das HAMMER IN von Anfang an unterstützen will Peter Brunner an dieser Stelle sehr herzlich Danken: „Ohne euch alle könnte das HAMMER IN definitiv nicht stattfinden!“ 

Das meier Magazin begleitet Peter Brunner seit seiner Wanderschaft und ist seit 2014 offizieller Medienpartner des HAMMER IN. „Selbstverständlich sind wir 2017 auch persönlich vor Ort“, so Herausgeber Markus Streck.

Kontakt und Veranstaltungsort:
Peter Brunner , Allersberger Str.7, Sperberslohe
0151 16548161, info@hammer-in.de
www.Peter-Brunner-Schmie.de
www.hammer-in.de

Von: Markus Streck, Donnerstag, 15. Juni 2017 - Aktualisiert am Samstag, 17. Juni 2017
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.