75 Jahre Kärwaboum Großschwarzenlohe!

Großschwarzenlohe - Wir schreiben das Jahr 1946. Die Welt ist durch die schrecklichen Ereignisse der beiden Weltkriege geprägt. Den Menschen fällt es schwer, sich auch nur ansatzweise ein normales Leben vorzustellen. Trotz aller Umstände und Widrigkeiten beschließen 16 Burschen aus Großschwarzenlohe, dass sie den Leuten in dieser schweren Zeit ein paar Tage Ablenkung schenken wollen. Sie feiern die erste Kärwa nach dem Krieg.

75 Jahre später schreiben wir diesen Artikel und sind immer noch über das damalige Engagement beeindruckt. Und wenn wir ehrlich sind auch stolz, Teil dieser Tradition zu sein. Teil dieser Gruppe aus Freunden, die sich jedes Jahr auf ein Neues zusammenfindet, um unsere Traditionskärwa zu feiern. Seit nunmehr 75 Jahren! Natürlich gibt es wie in jeder Beziehung auch bei uns Höhepunkte und schöne Momente, aber auch Tiefpunkte und schlechtere Momente, aus welchen man aber mithilfe dieser Freunde, der alten Ochsen und des Ortes, immer wieder gemeinsam gestärkt herauskommt. Es ist wirklich immer wieder schön zu sehen und zu spüren wie herzlich die Leute reagieren, wenn sie uns in dem traditionellen Kärwaboumgwand sehen.

Umso schwerer fällt es uns, abermals die Kärwa nicht feiern zu können. Letztes Jahr haben wir alle gehofft, es würde ein einmaliges Jahr bleiben – leider war das nicht so. Uns ist durchaus bewusst, dass wir in dieser Zeit das „kleinste Übel“ gezogen haben. Wir müssen auf ein Fest verzichten. Andere hat diese Pandemie deutlich schlimmer getroffen als uns. Wir glauben trotzdem, dass jeder von uns sich wieder nach ein bisschen Normalität sehnt. Wir sehnen uns nach der Kärwa: Endlich mal wieder um 18 Uhr beim Dengler einen Bieranstich mit dem Bürgermeister zu erleben, endlich mal wieder stolz auf einen selbst aufgestellten Baum sein, endlich mal wieder Sonntag früh im Stodlgottesdienst gegen die Müdigkeit kämpfen, endlich mal wieder mit unserer „Kärwa-Britschen“ (einem von zwei Pferden gezogenen Wagen) durch die Ortschaft fahren und Lieder singen, endlich mal wieder Betzenaustanzen…

Es steht fest, unsere Kärwa im 75-jährigem Bestehen der Kärwaboum muss leider ausfallen. Allerdings freuen wir uns jetzt schon auf das erste Jahr, in dem wir wieder mit euch allen unsere traditionelle Kärwa feiern können. Zum Schluss möchten wir uns, im Namen der Kärwaboum und Madla, bei jedem Helfer, jeder Firma und jedem Freund für die alljährliche Unterstützung bedanken! Ohne euch wäre vieles unmöglich geblieben.

Bleibt gesund, seid lieb zueinander!

Eure Kärwaboum mit Madla

Von: Kärwaboum Großschwarzenlohe, Dienstag, 18. Mai 2021 - Aktualisiert am Montag, 31. Mai 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Kärwaboum Groußschwärzerla« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/kaerwaboum-groussschwaerzerla

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.