Alles außer gewöhnlich – Musik erleben

Nürnberg - Nürnberger Symphoniker stellen Konzertsaison 2022/23 vor.

Die Nürnberger Symphoniker stellen ihr Programm für die Saison 2022/23 vor – mit vielen beliebten Klassikern, aber auch mit neuen Formaten und Konzert-Locations, die alles außer gewöhnlich sind.

Musik erleben! So formulieren die Nürnberger Symphoniker seit Jahren ihre Zielsetzung. Dabei wollen sie in jedem Fall eines sein: alles außer gewöhnlich. Das stellen sie mit der neu gestalteten, schwarz-gelben Saisonbroschüre mit zwei Vorderseiten unter Beweis.

 

Neuer Chefdirigent und spannende Künstler:innen

Mit großer Vorfreude und ein bisschen Stolz starten die Nürnberger Symphoniker am Samstag, 24. September mit ihrem neuen, ebenso charmanten wie erfahrenen Chefdirigenten Jonathan Darlington in die Saison. Die Symphonischen Konzerte in der Meistersingerhalle präsentieren dann wieder einen Mix aus gefeierten Meisterwerken traditionsreicher Komponisten und weniger bekannten, aber unbedingt hörenswerten, Kompositionen der Vergangenheit und Gegenwart. Dafür heißen Jonathan Darlington und die Nürnberger Symphoniker prominente Künstler wie Lied-Tenor Christoph Prégardien oder den Pianisten Jean-Paul Gasparian willkommen. Ein emotionales Konzerterlebnis verspricht der Besuch von Stephen Darlington, dem großen Bruder des Chefdirigenten, an der Orgel zu werden. Weitere besondere Highlights sind die Symphonischen Konzerte mit Star-Oboist Albrecht Mayer und Ausnahme-Musiker Christian Lindberg an der Posaune: Beide haben neben ihren Solo-Instrumenten gleich noch den Dirigierstab im Gepäck. Zudem darf sich das Publikum auf spannende, junge Solistinnen wie Ragnhild Hemsing oder Raphaela Gromes, sowie die Dirigentinnen Anna Rakitina und Valentina Peleggi freuen. Neu in dieser Saison: Vor den meisten Symphonischen Konzerten bietet Auftakt! Konzert im Gespräch gemeinsam mit den Solisten und Dirigenten interessante Einblicke in das Programm des Konzerts. Beginn ist 45 Minuten vor dem Konzert, Dauer 15 Minuten. Für das treue Publikum gibt es bereits jetzt Grund zur Freude: Nach zwei Jahren Pause sind alle Abonnements wieder reaktiviert.

 

Alles außer gewöhnlich!

Die Nürnberger Symphoniker gehen 2022 auch gestalterisch neue Wege: „Wenn die Nürnberger Symphoniker immer schon für eines standen, dann für Vielfalt, Spitzenleistung und Erlebnis. Das möchten wir nach der viel zu langen Zeit der Einschränkungen noch weiterdenken. Wir erobern neue Spielorte und erfinden das klassische Orchesterkonzert mal eben neu“, berichtet Intendant Prof. Lucius A. Hemmer. So lädt das Orchester zum beliebtem Symphoniker meet … in die brandneue Kia Metropol Arena ein und heißt dabei die weltweit gefeierte a-cappella-Formation Take 6 willkommen. Nürnbergs neue Konzert- und Eventlocation wird ebenfalls Schauplatz des zweitägigen Festivals U-TURN | das Orchestival. Dieses innovative Angebot bringt klassische und moderne Orchestermusik, digitale Video-Kunst, Lichtinstallationen sowie Mitmachelemente in einem einzigartigen Liveerlebnis zusammen. „Es ist die Einladung, mittendrin statt nur dabei zu sein, wenn die Nürnberger Symphoniker Unerhörtes, Unerwartetes und bisher noch nicht Gewagtes präsentieren“, erläutert Hemmer.

 

Artist in Residence Gordon Hamilton

Mit an Bord ist Gordon Hamilton als Artist in Residence. Der faszinierende Künstler wird als Dirigent, Komponist, Arrangeur und Kommunikator UTURN │das Orchestival in Personalunion auf die Bühne bringen. „Gordon Hamilton ist jung und dynamisch und ich bin mir sicher, dass sein Beitrag von unschätzbarem Wert sein wird“, ist Chefdirigent Jonathan Darlington überzeugt.  

 

Kammermusik oder Kultur²

Die Kammermusikreihe Kultur² - Musik im Museum besticht durch sein besonderes Ambiente. Im Frühjahr 2023 präsentieren Kammermusik-Ensembles der Nürnberger Symphoniker Wandelkonzerte durch die Ausstellungsräume dreier Museen: das Deutsche Museum Nürnberg - Zukunftsmuseum, das Neue Museum und das Museum Industriekultur. An drei Abenden steht Musik unterschiedlichster Couleur aus Geschichte und Gegenwart auf dem Programm, mal konkret, mal abstrakt, mal kontemplativ, mal malerisch – aber immer spannend. 

 

Von Klassiker bis Kinderkonzert

Natürlich dürfen im Saisonprogramm die beliebten und traditionellen Formate der Nürnberger Symphoniker nicht fehlen: Klassik um 11 lädt mit „Let it Snow PremiumPartner – A Christmas Gala“ am 2. Weihnachtsfeiertag zum festlichen Ausklang der Feiertage ein, die Adventskonzerte im Historischen Rathaussaal sowie die Symphoniker PLUS-Reihe, die gekonnt Film, Literatur und Tanz mit Orchestermusik verbindet, erfreuen sich ebenfalls einer großen Fangemeinde. Für die Freundinnen und Freunde von Nachmittag extra sind neben dem jährlichen Konzert für Menschen mit Demenz, Angehörige und jedermann auch zwei Sprungbrett-Konzerte der Stipendiat:innen des Forums Dirigieren im Angebot. Und für die Kleinsten geht es in den Kinderkonzerten mit Geraldino und „Ein Fall für Paule Paulson“ auf musikalische Verbrecherjagd.

Das vollständige Programm findet sich auf der Website der Nürnberger Symphoniker www.nuernberger-symphoniker.de

Kurzfristige Änderungen sind dort stets aktuell verfügbar.

Von: Nürnberger Symphoniker, Mittwoch, 27. Juli 2022 - Aktualisiert am Samstag, 13. August 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Nürnberger Symphoniker« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/nuernbergersymphoniker

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.