„Arrivederci Heinz“

Wendelstein - ... nach der Melodie des bekannten Schlagers verabschiedete sich die TSV-Wirbelsäulengymnastikgruppe von Ihrem Trainer Karl-Heinz Gurnig.

 30 Jahre lang , Woche für Woche, hat er seine Mannschaft nicht nur trainiert, sondern er stand dieser auch immer im freundschaftlichen, fast schon familiären Miteinader mit Rat und Tat zur Seite.

Das war sicher auch ein Grund dafür, dass die Sportgruppe schon seit Jahrzehnten ihm treu geblieben ist. Selbst in den Sommerferien unternahm er Fahrradtouren in die schöne Umgebung von Wendelstein. Jetzt, so nach der Abschiedsrede von Karl-Heinz, ist für ihn nun die Zeit gekommen, die Aufgabe in jüngere Hände zu legen. Die Gruppe wird nach den Sommerferien von unserem langjährigen TSV-Mitglied und ausgebildeten Übungsleiter, Horst Bauer, übernommen.

Mit der spassigen Ansage: „Lieber Karl-Heinz, ein´s werde ich sicher nicht schaffen. Nämlich die Gruppe die nächsten 30 Jahre zu führen. Dann bin ich ja älter als du jetzt ...  … aber bekanntlich hält Sport jung und fit.

Mit einem schelmischen Augenzwinkern bemerkte er: „Wir müssen halt dann die Übungen dem Alter entsprechend anpassen“.

In diesem Sinne wünschen wir der Sportgruppe viele schöne gemeinsame Stunden und danken Karl-Heinz für seinen unermüdlichen 30-jährigen Einsatz.

 

Von: Horst Bauer (Öffentlichkeitsarbeit), Freitag, 02. September 2016 - Aktualisiert am Donnerstag, 08. September 2016
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »TSV 1893 Wendelstein e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/tsv-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.