Ausbau des ÖPNV im Nürnberger Süden

Kornburg / Worzeldorf - Die Planungen für eine Straßenbahn in den Nürnberger Süden gehen voran – die nächsten Schritte werden getan

  • Straßenbahn in Kornburg

    Straßenbahn in Kornburg
    © Stadt Nürnberg

Im Dezember 2016 ging nach langen Jahren der Planung und des Bauens nun endlich die Straßenbahnverlängerung nach Buch in Betrieb. Das ist vor allem für viele Anwohner in Thon und Schnepfenreuth ein spürbarer Qualitätsgewinn. Nun kommt man umsteigefrei und schnell mit der Linie 4 in die Innenstadt und in den Nürnberger Süden bis nach Gibitzenhof. Nicht zu unterschätzen sind auch die vielen Verbesserungen im Busnetz. Viele Defizite im bestehenden Liniennetz wurden behoben.

Jetzt ist hoffentlich der Nürnberger Süden dran.

Die Stadtteile Worzeldorf und Kornburg sind seit langem dadurch geprägt, dass eine sehr hohe Anzahl an Fahrzeugen die Einfallstraßen nach Nürnberg benutzen und es täglich zu Staus kommt. Es gilt aber, die Lebensqualität für die Menschen in den Stadtteilen zu verbessern. Wir brauchen weniger Straßenlärm und Feinstaubbelastung. Der öffentliche Personennahverkehr als ökologische und schnellere Alternative zum Auto muss deshalb verbessert werden.

Durch Initiative der Stadträte und Beschluss des Verkehrsausschusses wurde die Verwaltung beauftragt, eine detaillierte Variantenuntersuchung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie durchzuführen, ob eine Trasse nach Kornburg entsprechend des Flächennutzungsplans entlang des Kanals oder die Anbindung des Bereichs um die Saarbrückener Straße zielführender wäre.

Im Verkehrsausschuss soll noch vor den Sommerferien 2017 der Bericht des Gutachters vorliegen. Dann müssen die Stadträte entscheiden, auf welcher Trasse die Tram über Worzeldorf nach Kornburg fahren soll.

Wichtig ist hier vor allem, wo eine eventuelle Endhaltestelle sein könnte. Ich bin nämlich der festen Überzeugung, dass eine Endhaltestelle Kornburg unser Verkehrsproblem nicht ausreichend löst, weil im nahen Umfeld keine Möglichkeit besteht, einen angemessenen P&R Parkplatz für Pendler einzurichten.

Die geplante Straßenbahn ist eine große Chance für die südlichen Stadtteile, die Verkehrsbelastung durch den PKW-Verkehr zu vermindern, denn täglich pendeln tausende Autos über Kornburg und Worzeldorf nach Nürnberg.

Von: Harald Dix (Stadtrat), Dienstag, 16. Mai 2017 - Aktualisiert am Montag, 29. Mai 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Harald Dix« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/harald-dix
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.