Beitritt zur Allianz gegen Rechtsextremismus

Region - Nachdem unser Kreisverband Nürnberger Land & Roth der Piratenpartei bereits den Umgang Schwarzenbrucks mit der Allianz gegen Rechtsextremismus kritisiert hat , haben wir uns dazu entschlossen, selbst der Allianz gegen Rechtsextremismus beizutreten.

  • Urkunde für den Beitritt

    Urkunde für den Beitritt
    © https://piraten-nuernberger-land.de/2021/03/30/beitritt-zur-allianz-gegen-rechtsextremismus/

    Allianz gegen Rechtsextremismus

Unser Aufnahmeantrag wurde daraufhin vom Kontrollgremium auch genehmigt, weshalb wir nun stolze Mitstreiter gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg sind. Wir schließen uns damit auch dem Bezirksverband Mittelfranken der Piratenpartei an, welcher bereits seit 2009 Mitglied der Initiative ist.

Die 2009 gegründete Initiative der Allianz gegen Rechtsextremismus zählt mittlerweile 153 Städte, Gemeinden und Landkreise so wie 259 zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen zu ihren Mitglieder. Sie möchte nicht nur Rechtsextremismus sondern auch Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Islamfeindlichkeit, Menschenverachtung, Demokratiefeindlichkeit und allen anderen Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entschieden entgegentreten. Ziel der Initiative ist der Widerstand gegen rechtsextremistische Aktivitäten, die Förderung einer offensiven, öffentlichen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus, sowie die Intensivierung der Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Kommunen und zivilgesellschaftlichen Organisationen, die Organisation und Koordination von Aktionen gegen Rechtsextremismus. 

Den Beitritt begrüßt auch Julian Häffner, 2.Vorsitzender unseres Kreisverbandes sowie Landeslistenplatz 11 in Bayern und unser Direktkandidat für die kommende Bundestagswahl: „Die Gefahr durch Rechtsextremismus gewinnt derzeit immer mehr an Bedeutung. Die AfD sitzt als politischer Arm des Rechtsextremismus im Bundestag und wird bald auch genauer als rechtsextremer Verdachtsfall bundesweit vom Verfassungsschutz beobachtet. Hierzu habe ich mich bereits in einem Artikel in der Flaschenpost ausgiebig geäußert. Außerdem gewinnt die bereits teilweise vom Verfassungsschutz beobachtete Querdenker-Bewegung immer mehr an Bedeutung und zeigt offen, dass sie nicht nur gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert, sondern auch mit Reichsbürgern arbeitet und ein großer Teil der Bewegung dem rechtsextremen Milieu zuzuordnen ist. Rechtspopulistische Posts der Fürther Stadträtin Heidi Lau (Freie Wähler) sowie der Feuchter Gemeinderätin Birgit Ruder (Freie Wähler) zeigen auch die Präsenz des Themas bei uns in den Landkreisen Nürnberger Land und Roth. Man muss diesen Entwicklungen entschieden entgegentreten und eine klare Kante zeigen, wobei es immer gut ist mit der Allianz gegen Rechtsextremismus einen starken Partner an der Seite zu haben.“

Pressemitteilung unter https://piraten-nuernberger-land.de/2021/03/30/beitritt-zur-allianz-gegen-rechtsextremismus/

Von: Julian Häffner (2.Vorsitzender), Dienstag, 30. März 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Kreisverband Nürnberger Land & Roth der Piratenpartei« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/kreisverband-nuernberger-land--roth-der-piratenpartei/3536
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.