Übergabe der Spende im evangelischen Gemeindehaus

Schwanstetten - Gelungenes Adventskonzert mit einem guten Spendenerlös, Dank der vielen Besucher

Die Übergabe des Spendenerlöses des Adventskonzerts 2017 erfolgte Mitte Februar. Anwesend waren von den Mitwirkenden Herr Uli Mayer, Schola, Frau Ingrid Mayer, Leiterin des evang. Kirchen- und Kinderchors. Frau Ludwig, Leiterin des kath. Kirchen- und Projektchors konnte auf Grund einer Erkrankung leider nicht dabei sein. Gerhard Pfann, 1. Vorsitzender der Liedertafel 1862 Schwand e.V. als Veranstalter übergab den Scheck an den Geschäftsführer der SAPV Herrn Helmut Gräbner. Es waren außerdem dabei Frau Dr. Matzdorf und Frau Urike Haarmann. Die Freude darüber, dass die SAPV, deren Gründung erst vor kurzem erfolgt ist, den Spendenerlös von 620,-- Euro erhält war groß.

Die sogenannte „spezialisierte ambulante Palliativversorgung" (SAPV) steht ab sofort allen Pati­entinnen und Patienten zur Ver­fügung, bei denen eine fortschrei­tende, weit fortgeschrittene und nicht heilbare Erkrankung vor­liegt. Betroffene Patienten haben einen Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Krankenver­sicherung.

Die SAPV-Versorgung stellt eine Ergänzung zur Versorgung durch die niedergelassenen Haus- ­und Fachärzte und auch durch die ambulanten Pflegedienste dar. Das SAPV-Team Südfranken ist zuständig für die beiden Land­kreise Roth und Weißenburg.

Ärztlicher Leiter des fünfköpfi­gen Teams (alle Teilzeit) ist Dr. Christian Maune, Palliativmediziner am Klinikum Altmühlfranken. Seine Stellvertreterin ist Dr. Charlotte Metzdorf, Palliativmedizinerin an der Kreisklinik Roth.

Die pflegerische Leitung liegt bei Ulrike Haarmann und stellver­tretend bei Iris Löw, beide Pallia­tiv-Fachkräfte an der Kreisklinik Roth. Das Pflegeteam besteht aus acht Mitarbeitern.

Das Team gewährleistet eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung bei denjenigen Patien­ten, die aufgrund einer haus- oder fachärztlichen Verordnung vom Team betreut werden können. Denn: Im eigenen Zuhause mög­lichst schmerzfrei versorgt zu wer­den, ist ein vielfach geäußerter Wunsch der Betroffenen.

Auch wir, die Beteiligten des Adventskonzerts, bedanken uns bei den Besuchern auf das Herzlichste und würden uns freuen, wenn sie auch das Adventskonzert 2018, das dann in der evangelischen Johanneskirche stattfindet, wieder besuchen würden. Den genauen Termin teilen wir ihnen rechtzeitig mit

Von: Bernd Breunig Gerhard Pfann (Pressewart 1. Vorsitzender), Dienstag, 06. März 2018 - Aktualisiert am Montag, 12. März 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Liedertafel 1862 Schwand e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/liedertafel
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.