Besonderer Fairtrade Kaffee & Tee im Dorfladen

Schwanstetten - Der Dorfladen „Unser Markt“ in Schwanstetten hat ab sofort Kaffee und Tee der Fairtrademarke „Puro“ im Angebot. Das Unternehmen stellt nicht nur sicher, dass die Kaffeebauern fair entlohnt werden, sondern kümmert sich vor allem auch um den Schutz des Regenwaldes.

  • © www.purocoffee.com

  • © www.purocoffee.com

  • Es gibt zwei „PURO Spezien“, die Orchidee (TEAGUEIA PUROANA) und  ...

    Es gibt zwei „PURO Spezien“, die Orchidee (TEAGUEIA PUROANA) und ...
    © www.purocoffee.com

  • ... den Puro Frosch (PRISTIMANTIS PURUSCAFEUM)

    ... den Puro Frosch (PRISTIMANTIS PURUSCAFEUM)
    © www.purocoffee.com

So wird mit jedem verkauften Kilogramm Kaffee in Zusammenarbeit mit dem World Land Trust ca.19qm Regenwald in einem der 12 Reservate geschützt. Dadurch kann der Hersteller komplett CO2 kompensiert arbeiten, was durch REDD+ zertifiziert wird. Außerdem unterstützt das Unternehmen verschiedene soziale Projekte wie Trees4Schools, Schulen, Verbesserungen in der Landwirtschaft oder die Versorgung mit sauberem Trinkwasser.

Die Kaffees stammen aus neun Kaffee produzierenden Anbauländern in Honduras, Kolumbien, Peru, Uganda und Guatemala. Daraus werden im traditionellen Niedrigtemperatur Verfahren Kaffee-Mischungen geröstet, aber auch sortenreine Kaffees verkauft. Der Hersteller Miko blickt übrigens auf eine über 200-jährige Kaffeeröster-Tradition zurück und gehört damit zu einer der ältesten Röstereien der Welt.

Auch die Menschen, die den feinen, fair gehandelten Puro Tee anbauen, sind verpflichtet auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit zu achten. Dafür erhalten sie einen fairen Preis für ihre Ernte. Mit diesem Geld können sie in Gesundheit, Infrastruktur und Bildung investieren, für eine bessere Zukunft für sich und ihre Familien.

Den Kaffee und Tee gibt’s im Dorfladen „Unser Markt“ sowohl im Ausschank als auch zum Kaufen. 

Weitere Infos unter https://www.purocoffee.com/de/

World Land Trust sucht sich Non-Profit Organisationen in dem Anbauland indem das Reservat eingerichtet/ausgebaut werden soll aus. Nach einem strengen Prüfverfahren (bzgl Korruption etc.) wird dann entschieden mit welchem Partner in dem Land dies realisiert werden soll. Diese kauft das Land und wir zahlen alle Kosten für Erwerb und Verwaltung. Das Land bleibt somit weiterhin im Besitz des Anbaulandes. Mittlerweile wurde bereits Regenwald mit der 1,5 fachen Fläche von Nürnberg geschützt.
Hintergrund: Wenn wir als „Fremde aus einer Industrienation“ dort Land kaufen würden, dann stiegen die Grundstückspreise, was zum Nachteil der einheimischen Bevölkerung wäre, das wollen wir nicht.

Beim Projekt Trees4Schools wird in entlegenen Gebieten Südafrikas den Schulen Gartenhäuser und Saatgut gekauft, damit lernen die Kinder selbst Obst, Gemüse oder auch Weizen anzubauen. Dieses Wissen kann dann in die umliegenden Dörfer gebracht werden um selbst die Agrarwirtschaft zu starten. Zudem wird das geerntete Obst, Gemüse etc. den Kindern zum Essen gegeben und das was übrig bleibt dann an die umliegenden Gemeinden verteilt.

Ein spannendes Projekt ist auch unsere „Finca de PURO“. Wir haben eine eigene Plantage gegründet, um ein Projekt zu realisieren, das den Kaffee wieder so wachsen lässt wie die Natur es vorgesehen hat, nämlich im Schatten der Bäume. Wir möchten somit erreichen, dass für den Kaffeeanbau keine Bäume mehr gefällt werden, sondern die Symbiose genutzt wird, welche die Natur bietet. Z. B. Kaffee wird wieder von Bienen bestäubt und nicht händisch von Menschen. Die Vögel essen z. B. den Kaffeekirschkäfer, somit sollen in Zukunft wenig/keine Pestizide mehr gebraucht werden uvm.

Zudem gibt es zwei „PURO Spezien“, das eine ist eine Orchidee (TEAGUEIA PUROANA) und unser Puro Frosch (PRISTIMANTIS PURUSCAFEUM), welche in unseren Puroreservaten entdeckt wurden und durch die Entdecker nach Puro benannt wurden. Das war ein kleines Dankeschön, denn wir stellen Wissenschaftlern und Forschern unsere PURO Lodge zur Verfügung.

Von: Kristin Wunderlich (meier Redaktion), Samstag, 26. Oktober 2019 - Aktualisiert am Montag, 28. Oktober 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Unser Dorfladen« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/unser-dorfladen-schwanstetten

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.