Bewerbungstraining Roth startet nach den Sommerferien

Roth - Das Coachingteam in Roth steht bald wieder zur persönlichen Beratung bereit. Nach Erarbeitung eines Hygiene-Konzepts darf wieder vor Ort trainiert werden.

  • Das Team des Bewerbungstrainings Roth steht in den Startlöchern und freut sich, wenn es nach den Sommerferien wieder los gehen kann

    Das Team des Bewerbungstrainings Roth steht in den Startlöchern und freut sich, wenn es nach den Sommerferien wieder los gehen kann
    © Unternehmerfabrik, Schermeyer

Für das Bewerbertraining in Roth hat sich mit der Krise einiges verändert. Jeden Dienstag hatte man sich im Seckendorff-Schlösschen in Roth der jungen Menschen angenommen, die sich in der herausfordernden Phase der Berufsorientierung befinden. Aufgrund der Corona-Situation muss nun auf den persönlichen Kontakt vor Ort verzichtet werden: Dennoch stehen die Trainer in Notfällen zur Verfügung - per Mail, per Telefon und via Chat.

Auf ehrenamtlicher Basis und von der Unternehmerfabrik Roth initiiert, engagiert sich ein Trainerteam seit Jahren in besonderer Weise für den Erfolg der Schüler und Schülerinnen im Bewerbungsprozess. Das Coaching-Team besteht aus aktuellen und ehemaligen Führungsverantwortlichen aus unterschiedlichen Branchen und bündelt damit eine Vielfalt an Wissen über die verschiedenen Berufsbilder und welche Fähigkeiten jeweils gefragt sind.

Hier können sich die jungen Menschen Unterstützung beim Schreiben von individuellen Bewerbungen, Erstellen von aussagefähigen Lebensläufen oder bei der Suche nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen holen. Mit den Profis können auch Vorstellungsgespräche bzw. Einstellungstests geübt werden, sodass sich die Bewerber in diesen Situationen sicher fühlen und sie erfolgreich meistern können.

„ Es ist zwar schade, dass wir unsere Schützlinge nicht mehr von Angesicht zu Angesicht coachen können, weil ein persönlichen Miteinander doch etwas Anderes ist“, bedauert Herr Falko Knoll, ehemaliger Vertriebsleiter, „aber wir verfügen als Trainer alle über weitreichende Erfahrung, sodass wir auch am Telefon oder per Mailaustausch Tipps und Tricks weitergeben können.“ Dennoch freut er sich genauso wie seine Kollegen, wenn es nach den Sommerferien mit einem Hygieneplan wieder richtig los geht: „Dann können wir die jungen Menschen wieder persönlich betreuen und durch die veränderten Bewerbungsprozesse begleiten.“ Dabei denkt Knoll an die Digitalisierung des Ausbildungsmarktes, die alle Trainer im Blick haben. “Durch die aktuelle Krisenproblematik haben und werden sich die Unternehmen zukünftig verstärkt auf digitale Formen der Gesprächsführung konzentrieren, da gibt es gewisse Gepflogenheiten zu beachten“, so Knoll. 

Kontakt und Termine über die Unternehmerfabrik unter Tel. 09171 / 85 38 30, Mo-Fr von 8-16 Uhr.

Von: Eva Schermeyer (Projektmanagement), Mittwoch, 15. Juli 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 15. Juli 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Roth-Schwabach« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/arbeitskreis-schulewirtschaft

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.