Biotoppflege: Mähen mit der Sense – machen Sie mit!

Wendelstein - Die Wendelsteiner Ortsgruppe des Bund Naturschutz lädt Sie ein, auf dem BN Wiesen-Grundstück an der Schwarzach bei der Wiesenpflege - umgeben von Natur - mitzumachen.

  • © Kristin Seelmann

Am Sonntag, den 25. September, um 11.00 Uhr, treffen wir uns direkt auf der Wiese, zum Mähen und Zusammenrechen der Mahd. Rechen und Sensen sind vorhanden, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe sind notwendig.

Am besten erreichen Sie die Wiese über den Fußweg „An der Winterleite“ Richtung Sorg, auf der rechten Seite, folgen Sie dann der Markierung.

Wie früher mähen wir mit der Sense ohne Motor, das ist sowohl für Wiese als auch Wiesenbewohner eine schonende Methode. Diese Tradition der Pflege erhalten wir schon seit sieben Jahren aufrecht. Sie können an diesem Tag das Sensen unter Anleitung ausprobieren. Das Mahdgut wird zusammengerecht und später abtransportiert. Am Rand der Schwarzach halten wir flache Sandbuchten frei, damit sich zum Beispiel Libellen ansiedeln können.

Ziel ist es die Artenvielfalt auf der Fläche zu erhöhen. Begehungen mit Biologen und Fotodokumentationen bestätigen, dass das bereits ein Stück weit gelungen ist.

Für Verpflegung ist gesorgt. Bei starkem Regen muss die Mahd verschoben werden. Über viele helfende Hände freuen wir uns! Kontakt: wendelstein@bund-naturschutz.de oder Tel.: 09129-27379

 

 

Für Verpflegung ist gesorgt. Bei starkem Regen muss die Mahd verschoben werden.
Über viele helfende Hände freuen wir uns!
Kontakt: wendelstein@bund-naturschutz.de oder Tel.: 09129 - 27 3 79

Von: Kristin Seelmann (2. Vorsitzende), Freitag, 16. September 2022 - Aktualisiert am Dienstag, 20. September 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bund Naturschutz in Bayern e.V. - Ortsgruppe Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/bn-wendelstein

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.