BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN – Traditionelle Neujahrsklausur

Wendelstein - Am 6. Januar hat der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Wendelstein seine traditionelle Neujahrstagung abgehalten. Thema waren zunächst die Ergebnisse des vergangenen Jahres; hier konnten die beiden grünen Marktgemeinderäte Carolin Töllner und Martin Luff berichten, dass es den ihnen gelungen ist, eine Vielzahl von Impulsen zu setzen. „Insbesondere unsere Vorschläge zum CO2 Minderungsprogramm wurden von der Mehrheit des Gemeinderates mitgetragen.“ so Marktgemeinderätin und Bürgermeisterkandidatin Carolin Töllner.

  • v.l.n.r.: Bürgermeisterkandidatin Carolin Töllner, Martin Mändl, Christina Czerwenka, Boris Czerwenka, Thomas Bauser, Elvira Kühnlein, Barbara Dorfner und Martin Luff.

    v.l.n.r.: Bürgermeisterkandidatin Carolin Töllner, Martin Mändl, Christina Czerwenka, Boris Czerwenka, Thomas Bauser, Elvira Kühnlein, Barbara Dorfner und Martin Luff.
    © BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

Im Jahr 2020 will sich der Ortverband zunächst auf die anstehende Kommunal- und Kreistagswahl fokussieren. „Kernziel muss es sein, künftig alle gemeindlichen Entscheidungen grün zu beeinflussen.“ formulierte der Ortsvorsitzende Boris Czerwenka in seiner Begrüßungsrede.

Im Rahmen der Klausur wurden viele Sachthemen besprochen, die sowohl im, als auch nach dem Wahlkampf das Handeln von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im kommunalen Bereich prägen. Ein Ziel grünen Wirkens soll es sein, Photovoltaikanlagen endlich auch auf gemeindlichen Gebäuden wie Feuerwehren, Schulen, Sporthallen und Kindergärten zu installieren. Bei der Begrünung von Wendelstein gibt es viel Potential – nicht nur weil es besser aussieht, sondern als aktiver Beitrag zum Klimaschutz.

Elvira Kühnlein, Stiftungsrätin und Gemeinderatskandidatin bringt grüne Ideen zu Ausdruck: „Im Rahmen der Ortsgestaltung legen wir Wert darauf, Lieblingsplätze zu schaffen. Dass andere Parteien unseren Wunsch nach einer Badestelle aufgreifen, werten wir als Kompliment und freuen uns auf die Zusammenarbeit im Gemeinderat.“ Für die jungen Menschen sieht der Ortsverband die Notwendigkeit, Treffpunkte in allen Ortsteilen zu schaffen; auch Spielplätze fehlen mancherorts.

In der Verkehrspolitik liegt der grüne Schwerpunkt auf der Stärkung des ÖPNV. Die öffentlichen Verkehrsmittel müssen günstiger, enger getaktet und besser vernetzt werden. Um den Verkehrskollaps zu vermeiden und einen Teil zu Rettung des Klimas beizutragen, bedarf es bezahlbarer und vernünftiger Alternativen zum Individualverkehr, die es zu schaffen bzw. auszubauen gilt.

Wichtig ist dem Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die Entscheidungen des Marktgemeinderates transparenter zu gestalten.“ Wir wünschen uns, dass die Bürger in Planungsentscheidungen frühzeitig eingebunden werden und Debatten möglichst in öffentlicher Sitzung stattfinden.“ so Gemeinderatskandidat Martin Mändl.

Wir wollen mit Carolin Töllner künftig die Bürgermeisterin in Wendelstein stellen - so das Ziel des Ortsverbandes.

Und mit einer starken Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreistag können die kommunalen Ziele für Wendelstein die notwendige Unterstützung auch auf Landkreisebene bekommen.

Weil wir hier leben.

Termin: 04.02.2019 / 19:30 Uhr
Christian Zwanziger (MdL BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN) besucht Wendelstein
zum Thema "Flächenfraß eindämmen"
Ort: Gasthaus "Zum weißen Roß" - Nebenraum; Penzendorfer Str. 2; 90530 Wendelstein - OT Neuses

Von: Boris Czerwenka / Martin Mändl, Dienstag, 07. Januar 2020 - Aktualisiert am Dienstag, 21. Januar 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bündnis 90 / Die Grünen - Ortsverband Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/gruene-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.