Bürgermeister Werner Langhans informiert aus dem Wendelsteiner Rathaus

Wendelstein - Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich hoffe, Sie sind gut und unbeschadet ins neue Jahr gekommen. Für 2023 wünsche ich Ihnen viel Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und Zuversicht. Möge bei den politischen Akteuren, die den Angriffskrieg auf die Ukraine zu verantworten haben, der Wille zum Frieden wieder in den Vordergrund treten.

  • Bürgermeister Werner Langhans

    Bürgermeister Werner Langhans
    © Markt Wendelstein

Wir sind für Sie da!
Die Gemeinde ist zwar nicht für alles zuständig und verantwortlich. Wir versuchen im Rathaus jedoch jedem bestmöglich zu helfen und gegebenenfalls Ihr Anliegen an die richtige Stelle weiterzuvermitteln. Hinweisen darf ich auf das zusätzliche Dienstleistungsangebot unseres Bürgerservice-Büros im Alten Rathaus. Dieses hat einmal im Monat am Samstagvormittag (in der Regel am ersten Samstag) von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Der Service wird sehr gerne angenommen. Der nächste Samstags-Termin ist am 4. Februar.

Notruf „112“
Schnelle Hilfe in der Not ist wichtig. Europaweit gilt die einheitliche und gebührenfreie Notrufnummer „112“. Wenn es brennt oder sich ein Unfall ereignet hat, ist über die einheitliche Notrufnummer schnelle und unkomplizierte Hilfe durch die Feuerwehren und die Rettungsdienste möglich. Bitte denken Sie in solchen Notsituationen an die „112“.

Hausnummern gut sichtbar anbringen
Das Auffinden von schlecht oder unzureichend gekennzeichneten Anwesen bereitet den Feuerwehren sowie den Einsatzkräften der Rettungsdienste und der Polizei immer wieder Probleme, weil die Hausnummern nicht erkennbar sind. Dadurch kann die Hilfeleistung unnötig verzögert werden. Dies kann Leben kosten oder hohen Sachschaden nach sich ziehen. Ich appelliere deshalb an alle Hauseigentümer, die Hausnummern gut sichtbar am Gebäude anzubringen. Die Hausnummer muss von der öffentlichen Verkehrsfläche auch bei Nacht gut und eindeutig erkennbar sein. Nur so kann die Einsatzstelle schnell gefunden und wirkungsvoll geholfen werden!

Wohnraum für asylsuchende Menschen
Bereits 2015 zeigte sich bei der Unterstützung von Flüchtlingen eine Welle der Hilfsbereitschaft. Derzeit wird wieder verstärkt Wohnraum für Menschen gesucht, die aus den Krisenregionen zu uns kommen. Ziel im Landkreis ist es, dass hierfür möglichst dezentrale Lösungen gefunden werden.
Ich bitte deshalb alle, die Wohnraum bereitstellen können, mit den Kollegen/innen im Landratsamt Roth, Sozialamt, Tel. 09171/81-1249 oder -1270, Email: sozialamt@landratsamt-roth.de , Kontakt aufzunehmen.

Berufemarkt und Seniorenmesse im März
Ich möchte bereits jetzt auf zwei wichtige Veranstaltungen hinweisen.
Am Samstag, 11. März findet der Wendelsteiner Berufemarkt in der Mittelschule und der Hans-Seufert-Halle statt.
Am Sonntag, 12. März gibt es eine Neuauflage der Seniorenmesse in der Hans-Seufert-Halle.

Zuversichtlich bleiben
Die Marktgemeinde Wendelstein hat, trotz der nicht immer einfachen Rahmenbedingungen, auch 2023 einiges vor. Wie gewohnt, werde ich darüber an dieser Stelle regelmäßig berichten. Wir wollen unsere Gemeinde gemeinsam weiter voranbringen. Dabei ist mir Ihre wertvolle Unterstützung sehr wichtig.
Für ehrlich gemeinte Ratschläge bin ich immer dankbar!

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Herzlichst
Ihr
Werner Langhans
Erster Bürgermeister

Von: Norbert Wieser ((Leiter Bürgermeisteramt und stv. Geschäftsleiter)), Donnerstag, 19. Januar 2023
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Markt Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/markt-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.