Buslinie 53 zur Bauernfeindstraße startbereit !

Kornburg - Worzeldorf - Das Buskonzept für den Nürnberger Süden geht am 13. Dezember 2020 in die Umsetzung

  • Neue Verbindung zur U-Bahn Bauernfeindstraße

    Neue Verbindung zur U-Bahn Bauernfeindstraße
    © dix

  • Volkstrauertag am Denkmal

    Volkstrauertag am Denkmal
    © dix

Kornburg, Worzeldorf und die Gemeinden Wendelstein und Schwanstetten bekommen eine neue Busanbindung zur U-Bahn und Straßenbahn. Deshalb wird die zusätzliche Buslinie 53 eingeführt. Sie wird von Schwanstetten über Kornburg und Worzeldorf zur Bauernfeindstraße (U1) und weiter zur Meistersingerhalle (Tram 8) geführt werden. Für die Buslinie werden auch Maßnahmen zur Beschleunigung eingerichtet werden, damit die Fahrtzeit verkürzt wird. Mein Ansinnen aus dem Jahr 2009 wird jetzt endlich umgesetzt, gute Unterstützung und Ideen kamen vom Bürgerverein, von der ÖDP und von der SPD Kornburg.

Nürnberger Stadthaushalt 2021
Der Haushaltsplan für das Jahr 2021 ist der erste Haushalt in der neuen Stadtratsperiode und gleichzeitig das erste Zahlenwerk der Stadtfinanzen, das durch die Corona-Pandemie und die von ihr verursachte Wirtschaftskrise geprägt ist. Auch wenn die weiteren finanziellen Folgen für die öffentlichen Finanzen über ein halbes Jahr nach Beginn der Krise in Europa noch in keiner Weise absehbar sind, so wird doch immer klarer, dass uns dieses Thema noch lange begleiten wird. Geprägt von einem Jahrzehnt des Aufschwungs mit steigenden Steuereinnahmen haben sich die Vorzeichen seit März doch sehr verändert.

Für uns als Stadt bedeutet dies zwangsläufig einen Spagat in den nächsten Jahren. Einerseits müssen wir unsere Stadt fit machen für die wachsende Bevölkerung. Auch werden wir unsere Infrastruktur weiter modernisieren, insbesondere die Schulen und Einrichtungen für Kinderbetreuung, aber auch den ÖPNV sowie unsere Brücken und Straßen. Gleichzeitig können wir aber nicht mehr jeden Wunsch erfüllen. Große Schwerpunkte im Haushalt 2021 und folgende Jahre sind Schulen, Kitas und Krippen. Ein paar Beispiele:

- 200 Mio. €: Bertolt-Brecht-Schule
- 191 Mio. €: Schulzentrum Südwest
- 154 Mio. €: Neubau zwei weiterer Berufsschulen
-   88 Mio. €: Neubau einer weiteren Realschule
-   70 Mio. €: Gymnasium Tiefes Feld
-    8 Mio. €: Sanierung und Erweiterung Max-Beckmann-Schule

Haus für Kinder „Am Bruckweg“
Der Neubau soll bis 2025 fertig sein. Es könnten dann bis zu 2 Krippengruppen mit 24 Plätzen, 2 Kindergartengruppen mit 50 Plätzen und 5-6 Hortgruppen mit 125-150 Plätzen entstehen. Die Umsetzung der Planungen des neuen Haus für Kinder wird ggf. in zwei zeitlich gestaffelten Bauabschnitten erfolgen, zuerst Krippe und Kita, im Anschluss der Hort. Um die Finanzierung der Maßnahme sicher zu stellen, hat das Finanzreferat diese bereits ins BIC-Verfahren (Bauinvestitionscontrolling) aufgenommen.

Volkstrauertag trotz Corona
Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit - das sind die Grundlagen jeder menschenwürdigen Existenz. Fast selbstverständlich, sollte man meinen. Genau aus diesem Grund begehen wir trotz Corona im stillen Gedenken den Volkstrauertag.

Millionen Menschen mussten in den Kriegen dieser Welt viel zu jung sterben, weil Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit der Boden entzogen worden war. Weil dies eben nichts Selbstverständliches war. Wir erinnern heute an die schlimmsten Zeiten deutscher Geschichte, an die beiden Weltkriege und besonders die Nazidiktatur.

Die Frage nach Krieg und Frieden ist aktuell geblieben und der Krieg, alle Konflikte dieser Welt, werden uns jeden Abend frei Haus mit der Tagesschau ins Wohnzimmer geliefert. Flüchtlingsströme aus aller Welt sind unterwegs und machen eines deutlich - Frieden ist noch lange nicht. Sorgen wir heute dafür, dass sich die schreckliche Geschichte unseres Landes niemals mehr wiederholt und das Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit in allen Ländern einkehren kann.

Ihr Harald Dix

Ehrenamtliches Mitglied des Nürnberger Stadtrates

SPD-Fraktion

Von: Harald Dix (Stadtrat), Mittwoch, 18. November 2020 - Aktualisiert am Donnerstag, 19. November 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Harald Dix« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/harald-dix
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.