Denk ich an Kiew

Region - „Denk ich an Kiew“ ist ein Juwel.

Die Autorin spannt einen Bogen von 1929 bis in die Gegenwart und erzählt einfühlsam und bewegend vom Schicksal einer Familie. Dabei verwebt sie Erfahrungen ihrer eigenen Vergangenheit mit Fiktion und schafft ein Meisterwerk. Die Arbeit an dem vorliegenden Roman nahm mehrere Jahre in Anspruch und die Handlung ist jetzt, bei Fertigstellung, aktueller denn je.

Autor: Erin Litteken
ISBN: 978-3-7857-2832-1
Preis: 24 €

Von: Philipp Röstel, Dienstag, 27. September 2022 - Aktualisiert am Mittwoch, 28. September 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Buchhandlung am Sägerhof« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schwanbuch

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.