Die Autoreparatur muss kein Loch in Ihren Geldbeutel reißen

Region - Ihr Fahrzeug hat einen Defekt, sodass nun ein Besuch in der Werkstatt ansteht. Schon nach der ersten Untersuchung kann Ihnen ein Kostenvoranschlag bereitgestellt werden.

  • © Photo by Maxime Rossignol on Unsplash

Dieser ist für viele Kunden und Kundinnen ein echter Schock, denn bereits kleinste Arbeiten werden mit hohen Stundensätzen, immensen Kosten für die Originalteile und mehr berechnet. Doch eine wuchernde Rechnung muss nicht immer zwangsläufig mit einer Autoreparatur einhergehen. Sie sind auf der Suche nach einer Möglichkeit Ihr Fahrzeug kostengünstig zu reparieren? Dann sollten Sie unbedingt einmal die Gebrauchtwagenteile bei Autoparts24 ansehen.

Warum sind Ersatzteile für das Auto so teuer?

Ersatzteile lassen sich beim Hersteller als Originalteil zu meist hohen Preisen erwerben. Gezielt dann, wenn Sie sich ein Sichtteil nachkaufen möchten, müssen Sie meist tief in die Tasche greifen. Doch warum gibt es für Sichtteile keine Nachbauten von Herstellern, die günstig vertreiben? Dies liegt am Fakt, dass sich die Hersteller der Automobile einen Designschutz beim Deutschen Marken- und Patentamt eintragen lassen. Sobald eine Kofferraumklappe oder ein Außenspiegel, sogar die Rückleuchte konstruiert wurde, kann Sie eingetragen werden. Andere Hersteller dürfen diese Formen und Geometren dann nicht mehr nachbauen, denn sonst müssen Sie sich auf ein gerichtliches Verfahren mit immensen Summen einstellen.
Betrachten Sie den europäischen Markt, fällt auf, dass der Designschutz nur in Deutschland wirkt. So können die Hersteller den Preis stark beeinflussen, denn günstige Alternativen darf es nicht geben. Im europäischen Ausland hingegen herrscht freier Wettbewerb bei der Herstellung sowie dem Gestalten von Autoteilen.

Sie sollten daher versuchen, günstige Autoteile über das Internet zu bestellen. Bei Autoparts24 erhalten Sie hierzu ein detailliertes Verzeichnis, welches genau die Teile für Sie sucht, welche zu Ihren Wünschen passen. Mit wenigen Mausklicks sparen Sie immense Kosten im Vergleich zu einem Originalteil des Herstellers. Dies ist vollkommen legal, denn Autoparts vertreibt nur Teile, welche eine Teilenummer besitzen.

Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt?

Auto-presse.de rät zudem, die Vertragswerkstatt so schnell wie möglich gegen eine freie Werkstatt zu tauschen. Dies spart bares Geld, denn die Arbeitsstunden unterliegen vollkommen unterschiedlichen Preisen. Zudem sind Sie bei der freien Werkstatt vollkommen modellunabhängig. Sollten Sie mehr als ein Fahrzeug besitzen, können Sie mit allen Fahrzeugen zur gleichen Werkstatt fahren. So können Sie vom Vertrauensverhältnis profitieren. Der Vorteil einer Vertragswerkstat ist hingegen die meist ausgeklügeltere Dokumentation der Wartungen. Sollten Sie das Fahrzeug wiederverkaufen möchten, müssen diese Dokumente vorgezeigt werden können, um einen möglichst hohen Preis auszuhandeln. Lassen Sie sich daher bei der Freien Werkstatt stets genau dokumentieren, welche Arbeiten verrichtet wurden. So können Sie trotz der Zusammenarbeit mit einer freien Werkstatt stetig nachweisen, welche Reparaturen oder Wartungen am Fahrzeug vorgenommen wurden.

Ein weiterer Vorteil der Freien Werkstätten: Nicht immer sind die Ersatzteile direkt auf Lager vorrätig. Hier kommen Sie ins Spiel. Lassen Sie die Werkstatt das von Ihnen erworbene Autoteil einbauen. Sicherlich werden Sie hierzu ein Dokument unterschreiben müssen, dass das Ersatzteil durch Sie erworben und ausgewählt wurde. Nur so kann sich die Werkstatt bei einer unzureichenden Teilequalität vor Haftungsschäden schützen. Lesen Sie ein solches Dokument genau durch, um offene Fragen zu vermeiden.

Von: René Quacken, Freitag, 18. Oktober 2019
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.