Die große Prunksitzung des Schwander Carnevals Club

Schwanstetten - Partytime! – So eröffnete der Schwander Carnevals Club seine diesjährige Prunksitzung mit dem Hofstaat, der Prinzengarde und seinen Prinzen Chriss I. und Stefan III. Präsidentin Katharina und Vizepräsidentin Luise führten durch ein fast fünfstündiges Programm voller Höhepunkte.

  • Partytime

    Partytime
    © Peter Kienlein / Thomas Kress

  • Juniorengarde

    Juniorengarde
    © Peter Kienlein / Thomas Kress

  • Ehrungen

    Ehrungen
    © Peter Kienlein / Thomas Kress

  • Prinzengarde

    Prinzengarde
    © Peter Kienlein / Thomas Kress

  • Prinzengarde Showtanz

    Prinzengarde Showtanz
    © Peter Kienlein / Thomas Kress

  • Light & Pois

    Light & Pois

Zum Auftakt tanzte sich das Juniorentanzmariechen Svenja Debus in die Herzen des Publikums. Danach heizten die Allersberger Flecklashexen mit ihrer akrobatischen Leistung die Stimmung an.
Die Suche nach ihrem Traumboy hatte in dieser langen Faschingssession bei Kim Bieringer in der Bütt immer noch nicht geklappt. Doris Paul, von der Schwarzen Elf aus Schweinfurt und bekannt aus der närrischen Weinprobe aus dem staatlichen Hofkeller in Würzburg, klärte uns in der Bütt über einen sehr ernst zu nehmenden Männerschnupfen auf. Durch den Showtanz der Zeidlergarde (Faschingsgesellschaft Feucht Fröhlich) erlebte das Publikum, dass ein Biest doch lieben kann.
Vizepräsidentin Luise Kienlein begrüßte als erstes Bürgermeister Robert Pfann, Landrat Herbert Eckstein und von der Presse Andreas Hahn Schwabacher Tagblatt und Renate Brügmann vom Marktspiegel sowie Ehrenpräsident Gernot Weißmann.
Schwungvoll zeigte die Juniorengarde des SCC ihren Marschtanz. In eine Expedition in das Land der Pharaonen entführen uns die Showtanzgruppe, die „Spotlights“, von der Faschingsgesellschaft Gredonia.

Geehrt wurden für 11 Jahre Sophia Garcia Gräf, Michelle Jareis, Sarah Kress, Pauline Vorbrugg, Susanne Kress und Andreas Schkrohowsky. Den Jubiläumsorden des Fastnachtsverband Franken bekamen Kellermeisterin Heidi Schiller, Page Kerstin Gudd und Musiker Ralf Hochmeyer. Voller Freude tanzte Juniorentanzmariechen Giulia Hirschmann ihre Choreographie.

Es hatte wieder geklappt, Oliver Tissot zu gewinnen. Er berichtete über die aktuellen Ereignisse aus Schwanstetten und er wusste auch über die Prinzen ganz genau Bescheid. Standing Ovation gab es für seinen grandiosen Auftritt. Perfekt und synchron tanzte die Prinzengarde ihren Marschtanz.

Damit hinter und vor der Bühne alles geklappt hatte waren die Light & Pois und die Jugendbetreuerin Susanne Kress für die Regie zuständig. Präsidentin Katharina Appler bedankte sich bei der Technik und den Kameraleuten. Selbst einstudiert, ließ sich Pia Hörauf von Vanessa Buresch wecken um dann vor den Augen der Prinzen atemberaubend über die Bühne zu wirbeln.

Das nächste Highlight des Abends war die Showtanzformation, die Hollaria aus Augsburg. Bis in die dritte Ebene bildeten die Musketiere Pyramiden, die erst kurz vor der Decke der Gemeindehalle endeten. Josef Piendl, Humorist und Gstanzlsänger war der nächste Höhepunkt. Der Bäff brachte seinen geballten bayerischen Humor, in Form von Gedichten und Geschichten auf die Bühne. Er ging durch die vorderen Reihen und bekam viel Applaus für seine spontanen Gstanzeln. Mit Grazie und Anmut tanzte Aktiven-Tanzmariechen Sophia Garcia Gräf.

Die X-Dream - Formation des Rother Carnevals Verein, mit dem Thema Feuerwehr meinten es wirklich ernst. Ein Teil der Feuerwehrmänner entpuppen sich als züngelnde Flammen die mit Wasser gelöscht werden mussten. Die Tanzfläche und einige Zuschauer bekamen wirklich etwas Wasser von der Löschaktion ab.

Der Schwander Carnevals Club sagte Danke und die attraktiven Mädels der Prinzengarde begleiteten die Ehrensenatoren Bürgermeister Robert Pfann, Landrat Herbert Eckstein, Alfred Garcia Gräf, Richard Hetzelein, Wolfgang Hutflesz, Horst Zimbrod und Gründungsmitglied Fritz Schrödel auf die Bühne.
Nach fünf Jahren ist Ehrensenator Dietmar Koltzenburg extra aus Lüneburg angereist und wurde von zwei Gardemädels abgeholt. Die Bühne wurde brechend voll, als die anwesenden Hoheiten der Höpper Elfer Conrad I. und Julia I. aus Albertshofen mit Präsident Elmar Gimperlein, Meerjungfrau Petra I. sowie Bernd II. und Kerstin IV. mit Präsident Jochen Gürtler vom Rother Carnevals Verein einmarschierten.
Eine Augenweide war das zweite Aktiven-Tanzmariechen Michelle Jareis.
Nicole Starkmann, ein Gastgeschenk der Höpper Elfer berichtete von ihren Hochzeitsvorbereitungen. Ehemann Peter bekam von seiner schwarzen Natascha sein „Fett“ ab, da er für die Hochzeit nicht so viel Geld ausgeben wollte. Das Tanzpaar, der Karnevalsgesellschaft Feucht Fröhlich, Loretta und Max vertanzten die Geschichte Shades of grey. Eine ganz besondere akrobatische Glanzleistung.
Als Cheerleaders erhielt die Prinzengarde mit ihrem Showtanz sehr viel Applaus. Die Light & Pois konnten auf der großen Bühne sich gut entfalten und hatten mit neuen leuchtenden Springseilen und einer Maske eine tolle Show gemacht.

Zum großen Finale sangen unsere Prinzen Chriss I. & Stefan III. ihren Karnevals Song. Sie hatten damit für einen prachtvollen Abschluss des rundum gelungenen Programms gesorgt.

Vielen Dank wieder an alle Gönner und Helfer vor und hinter der Bühne sowie allen Aktiven des Schwander Carnevals Club ohne Euch hätte diese Veranstaltung nicht stattfinden können.
Den passenden Einmarsch und Tusch lieferte souverän wie immer Ralf Hofmeier.

Eure Vize Luise

Von: Marieluise Kienlein (Press und Öffentlichkeitsarbeit), Mittwoch, 06. März 2019 - Aktualisiert am Freitag, 15. März 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Schwander Carnevals-Club e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schwander-carnevals-club
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.