Die toolcraft Talent Night

Georgensgmünd - Informationen rund um die Ausbildung am 5. Juli in Georgensgmünd

  • Bereits in 2018 konnten sich Schüler und Schülerinnen zusammen mit ihren Eltern bei der Talent Night informieren.

    Bereits in 2018 konnten sich Schüler und Schülerinnen zusammen mit ihren Eltern bei der Talent Night informieren.
    © Toolcraft

  • Die Talent Night gibt Orientierung im Ausbildungsdschungel.

    Die Talent Night gibt Orientierung im Ausbildungsdschungel.
    © Toolcraft

Was hält die Zukunft für mich bereit? Was soll aus mir werden? Vor diesen Fragen stehen viele Jugendliche, die bald ihre schulische Laufbahn beenden. Groß ist dabei die Auswahl an Möglichkeiten sowie an Ausbildungsberufen. Die Firma Toolcraft in Georgensgmünd möchte die Schüler und Schülerinnen dabei unterstützen, sich umfassend über verschiedene Ausbildungsberufe in der Metallindustrie zu informieren. Das Unternehmen öffnet am 5. Juli 2019 seine Türen und lädt zur „Talent Night“.

Die Zukunft beginnt jetzt

Von 17 bis 21 Uhr können die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Eltern die verschiedenen Ausbildungsberufe näher kennenlernen. Auch Lehrer sind herzlich dazu eingeladen. Firmenführungen werden direkt von den Toolcraft Azubis angeboten, denn sie wissen am besten, worauf es bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsberuf ankommt. Weiterhin stehen sie und ihre Ausbildungsleiter für Fragen rund um die Ausbildung und das Unternehmen zur Verfügung. Neben Mitmach-Aktionen wird es in diesem Jahr zum ersten Mal auch eine Girls‘ Area geben. Hier gibt es Informationen von Mädchen für Mädchen.

Spannende und zukunftsweisende Ausbildungsberufe

Die Metallindustrie bietet viele spannende und zukunftsweisende Ausbildungsberufe, z.B. den Zerspanungsmechaniker der Fachrichtung Fräsmaschinensysteme. Neben Grundkenntnissen der Metallbearbeitung lernen die Jugendlichen eine moderne 5-Achs-Fräsmaschine zu bedienen und zu programmieren. Damit steht der eigenverantwortlichen Herstellung von Präzisionsteilen für Branchen wie die Medizintechnik, den Motorsport und die Luft- und Raumfahrt nichts mehr im Wege. Werkzeugmechaniker der Fachrichtung Formentechnik bauen Werkzeuge, die zur Herstellung von Kunststoffteilen benötigt werden. Mit einer so entstandenen Form produzieren Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik Spritzgussteile, wie z.B. Hörgeräte. Mechatroniker lernen mechanische und elektrische Komponenten zu installieren und anschließend zu komplexen Systemen, wie z.B. Roboterzellen, zusammenzubauen. Unternehmensübergreifend erlernen Industriekaufleute je nach Einsatzgebiet die Verwaltung von Angeboten, Aufträgen, Materialien, Maschinen und Arbeitskräften. „Bereits bei der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrages ist eine Übernahme in den Betrieb das erklärte Ziel“, so Ausbildungsleiter Stefan Biegerl.

Von: Tina Hartmann-H‘Lawatscheck, Sonntag, 26. Mai 2019 - Aktualisiert am Donnerstag, 20. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »MBFZ toolcraft GmbH« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/toolcraft

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.