Die Zukunft von Wendelsteins Verkehr

Wendelstein - Jetzt haben die Bürger das Wort

  • Noch mehr Verkehr oder mehr Lebensqualität - auch darum geht es beim Wendelsteiner Verkerhrskonzept.

    Noch mehr Verkehr oder mehr Lebensqualität - auch darum geht es beim Wendelsteiner Verkerhrskonzept.
    © Klaus Tscharnke

Die Bürger ins Boot holen – damit soll jetzt bei der Erarbeitung des neuen Verkehrskonzepts ernst gemacht werden. „Diese Chance sollten wir uns Bürger auf keinen Fall entgehen lassen“, finden örtliche Bürgerbeteiligungs-Befürworter und raten dringend zur Teilnahme.

Es geht um nicht weniger als die Zukunft von Wendelsteins Verkehr – und damit um die Frage, mit wie viel Staus, Lärm und Abgase wir in den nächsten Jahren in unseren Straßen wirklich leben wollen. Nach der Verkehrszählung und Bürgerbefragung im vergangenen Jahr geht die Aufstellung des Verkehrsentwicklungsplans für die Marktgemeinde nun in die erste entscheidende Phase: Ende Oktober und Ende November haben die Wendelsteiner Bürger bei zwei jeweils eineinhalbtägigen Workshops das Wort.

Und die zehn im „Initiativkreis Bürgerbeteilung“  zusammengeschlossenen Organisationen appellieren an die Bürger: „Nutzen Sie die Workshops, bringen Sie ihre Alltagserfahrungen in Sachen Wendelsteiner Verkehr ein und beteiligen Sie sich aktiv an den Diskussionen über Lösungen für die aktuellen Verkehrsprobleme in den Ortsteilen“, rät das Bürgerbeteiligungs-Bündnis in einer Pressemitteilung.

Den Auftakt bildet am Freitag, den 21. (16.30) und Samstag, den 22. Oktober (9.00 Uhr) ein Workshop zu den Themen „Motorisierter Individualverkehr und die Verkehrsprobleme im Altort“.
Ort: Die Waldhalle in Großschwarzenlohe.

Um die Themen „Radverkehr, ÖPNV und Fußgänger“ geht es beim Workshop II am Freitag, den 25. November (16.30 Uhr) und Samstag, den 26. November (9.00 Uhr).
Ort: Die Rangauhalle in Kleinschwarzenlohe.

Für beide Workshops ist eine Anmeldung bei der Gemeinde an folgende E-Mails erforderlich: Svenja.Heim@wendelstein.de  oder Uwe.Babinsky@wendelstein.de .

Von: Klaus Tscharnke (Mitglied in der Koordinatorengruppe des "Initiativkreises Bürgerbeteiligung"), Mittwoch, 28. September 2022 - Aktualisiert am Samstag, 01. Oktober 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Initiativkreis Bürgerbeteiligung« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ikbb

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.