Digitales Wissen für Ältere

Schwanstetten - Infomobil Digitaler Engel kommt nach Schwanstetten

Ein mobiler Digital-Service, das Infomobil Digitaler Engel von Deutschland sicher im Netz e.V., macht am 29.07.2021 in Schwanstetten Station: Ein/e Digitalexperte/in klärt von 10:00 bis 12:00 in der Alten Straße auf dem Parkplatz des NETTO-Marktes kostenlos Fragen rund um Digitales und die Neuen Medien. Die Aktion findet im Rahmen von Senioren und Technik statt. Notwendige Hygiene- und Schutzmaßnahmen werden von den Veranstaltern berücksichtigt.

Der Digitale Engel richtet sich speziell an ältere Onliner und Offliner, die ihr digitales Wissen vertiefen möchten. Weitere Informationen zur Aktion in Schwanstetten unter www.digitaler-engel.org
oder bietet der SeniorenBeirat unter 09170 - 977 200.
(Ggf: Um eine Anmeldung wird 
gebeten unter 09170 - 977 200).

Online einkaufen, Messengerdienste nutzen oder das eigene Zuhause zum Smart Home umrüsten: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit digitalen Hilfsmitteln den Alltag zu erleichtern. Viele Seniorinnen und Senioren fühlen sich jedoch unsicher im Umgang mit den neuen Medien und möchten ihre Online-Kenntnisse festigen. Hier setzt das Infomobil Digitaler Engel an: Initiiert von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN), ist das Infomobil zur Verbreitung digitaler Kompetenzen bundesweit für ältere Onliner und Offliner unterwegs. Experten beraten Ältere bei der sicheren Nutzung digitaler Anwendungen und klären im persönlichen Gespräch individuelle Fragen. In Kooperation mit lokalen Partnern der Seniorenarbeit sind sie im Rahmen von Workshops aktiv und machen auf örtliche Weiterbildungsmöglichkeiten aufmerksam. Unter www.digitaler-engel.org präsentieren die Experten von Deutschland sicher im Netz e.V. außerdem Erklärvideos zu Digitalisierungsthemen. In den Videos wird die sichere Nutzung digitaler Inhalte und Instrumente im Alltag vorgestellt.

Willkommen in der digitalen Welt.

„Gerade für ältere Menschen in ländlichen und strukturschwachen Regionen bietet die Digitalisierung zahlreiche Chancen. Der Digitale Engel hilft konkret im Dialog, Möglichkeiten der digitalen Teilhabe aufzuzeigen und Kompetenzen im Umgang mit neuen Medien zu vermitteln“, erklärt DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger. Das bundesweite Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend (BMFSFJ) gefördert und steht in Kooperation mit zahlreichen Einrichtungen der Seniorenarbeit. Dazu gehören Mehrgenerationenhäuser, der Digital-Kompass sowie lokale Seniorenclubs.

Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)
DsiN ist Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen zu konkreten Hilfestellungen für IT-Sicherheit. Mit seinen Mitgliedern und Partnern betreibt der Verein zahlreiche Projekte zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist Schirmherr von DsiN - www.sicher-im-netz.de

Über den Digitalen Engel
Das Projekt Digitaler Engel ist Bestandteil der Umsetzungsstrategie der Bundesregierung zur Gestaltung des digitalen Wandels und wird von DsiN mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend umgesetzt. www.digitaler-engel.org

Ansprechpartner vor Ort:
Ingrid Hajek-Schinkenberger, Tel. 09170 - 76 18
Margita Schemmel, Tel. 09170 - 977 200

Von: Margita Schemmel (Mitglied des SeniorenBeirates), Mittwoch, 14. Juli 2021 - Aktualisiert am Donnerstag, 15. Juli 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »SeniorenBeirat Schwanstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/seniorenbeirat-schwanstetten/2623

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.