Donatus - Knuddelmonster auf vier Pfoten sucht ein neues, liebevolles Zuhause!

Nürnberg und Nürnberger Land - Donatus ist auf einem Pflegeplatz vor Ort in der Region und freut sich auf Ihren Besuch. Irischer Wolfshund-Mix, männlich, 3 Jahre, 83 cm, 60 kg, Gechipt, Kastriert

Da mein Frauchen schon ein bisschen älter ist und ich immer an der Leine gehen muss, fehlen mir tägliche weite Spaziergänge sehr, bei denen ich mich richtig auspowern und meine Kondition verbessern kann. So gehe ich momentan nur einmal in der Woche eine richtig große Runde Gassi, sause aber gerne bei meiner neuen Tierlehrerin auf dem Gelände herum und erschnüffle und erkunde die aufregende Welt da draußen. Da ich noch nicht so richtig weiß, was ich darf oder nicht darf und mir liebevolle, aber glasklare Ansagen fehlen, bin ich in der Entdeckung neuer Dinge eher zögerlich, richte meinen Blick sofort auf meine Bezugsperson und versuche, ihre Körpersignale zu lesen. Überhaupt bin ich sehr personenbezogen, nehme insgesamt schnell Kontakt auf, erkenne Menschen wieder und freue mich riesig, wenn meine Lehrerin mich lobt. Dann wedle ich vor Begeisterung, gebe auch mal Küsschen und drücke jedes Gramm Körpergewicht gegen die streichelnde Hand. Ja, ich bin ein kluger, sehr aufmerksamer Hund, der wissbegierig auf Neues ist, sagt sie. Dann dürfte es wohl kein Problem sein, zu lernen, in ein fremdes Auto einzusteigen. Darüber hinaus brauche ich eine klare Richtungsweisung, mehr Kondition und vor allem, geistigen Input, damit ich so richtig glücklich sein kann. Kurzum: Wenns ein bisschen von allem mehr sein darf, dann bin ich gerade richtig!

Neues von Donatus von der Pflegefamilie …

Donatus – ich nenne ihn allerdings „Charles“ wegen des Gesichtsausdrucks und seiner abstehenden Ohren – befindet sich nun seit vier Wochen bei mir auf seinem Pflegeplatz und fügt sich sehr gut ein. Der Besuch beim Hundefriseur zu Beginn, der problemlos verlief, ließ das unsägliche Haaren gut in den Griff bekommen und er sieht fantastisch aus. Ein richtiges Bild von einem Hund!

Durch tägliche lange Spaziergänge ist er inzwischen konditionell auf dem Laufenden und genießt lange Zwischensprints, die er mit einem Lächeln absolviert. Momentan scheint es so zu sein, dass er in Windeseile das aufholen möchte, was er bisher verpasst hat und legt mitunter pubertäre Verhaltensweisen an den Tag wie Befehle kurzfristig ignorieren, herumdrehen, anschauen und weiter rennen usw. Doch mit seinem Lerntempo dürfte er das schnell abgelegt haben. Denn ansonsten beherrscht er Kommandos wie: „Sitz, Platz, Hier, Langsam, Weiter…“ etc. problemlos. „Bleib“ funktioniert zu Hause perfekt, jedoch noch nicht im Freien.

Zu allen Menschen, die er kennenlernt, verhält er sich äußerst freundlich, begrüßt sie nach Aufforderung wedelnd und kuschelt dann mit ihnen. Insgesamt ist er ein unglaublich liebevoller und liebesbedürftiger Hund, der Streicheleinheiten mit dankbaren „Schlabberküssen“ belohnt und sich eher wie ein Schoßhund fühlt, weil er oft versucht mit seinem Hinterteil auf den Oberschenkeln Platz zu nehmen.

Das einzige Problem, das sich immer noch darstellt, sind andere Hunde. Die ganz Kleinen betrachtet er vermutlich als „Beute“, weil er ohne Breitmachen, Rute stellen oder Knurren ansatzlos nach vorne saust und da steckt schon Power dahinter. Mit den größeren Hunden, vor allem wenn sie weiblich sind, verliefen die ersten vorsichtigen Kontakte – auch an der Leine – meist freundlich. Mit einer Ridgeback-Hündin war sogar spielen angesagt. Dennoch kann er noch nicht auf engstem Weg an einem anderen Hund ohne Probleme vorbeigehen – aber wir arbeiten daran.

Unsere TIERE sind auf Pflegeplätzen in der Region untergebracht und können jederzeit dort besucht werden.

Kontaktaufnahme der Tierhilfe Franken e.V.:
Büro Betzenstein 09244 / 98 23 166
Bürozeiten: Mo, Di, Do, Fr, Sa 10:30 - 14 Uhr
Frau Carmen Baur 09151 / 82 69 0
Frau Susanne Schlor 0911 / 78 49 608

Weitere Tiere in der Region und Informationen über uns finden Sie auf: www.tierhilfe-franken.de

Von: Karin Lämmermann (Ehrenamtliche Helferin), Dienstag, 28. Januar 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 05. Februar 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Tierhilfe Franken e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/tierhilfe-franken
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.