Einsatzbericht »Wasserrohrbruch«

Leerstetten - Einsatzstichwort »Keller unter Wasser - ca. 1,5m tief«

Gegen 11:08 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Leerstetten von der integrierten Leitstelle alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde schnell klar, dass das kein gewöhnlicher Einsatz werden würde. Schnell stand fest, dass nicht nur ein angrenzendes Wohnhaus betroffen war, sondern gleich vier Stück. Die Keller standen zum Teil bis zur Decke unter Wasser. Zusammen mit den nachalarmierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwand wurden die betroffenen Keller mittels unterschiedlicher Technik leer gepumpt.

Grund der vollgelaufenen Keller und der überschwemmten / eingebrochenen Straße war eine geplatzte Hauptwasserleitung, welche das Ortsgebiet Leerstetten durchquert und die Stadt Fürth versorgt.

Neben den örtlichen Feuerwehren waren auch die Betreiberfirma der Fernwasserleitung sowie der Energieversorger und die Gemeindeverwaltung vor Ort. Die Mitarbeiter des Bauhofs errichteten zur Absicherung eine entsprechende Absperrung der eingebrochenen Straße.

Inklusive Aufräum-/Säuberungsarbeiten konnte der Einsatz dann gegen 18:15 Uhr beendet werden.

Von: Jasmin Jindra (Pressewart), Mittwoch, 16. September 2020 - Aktualisiert am Dienstag, 29. September 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Freiwillige Feuerwehr Leerstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ffw-leerstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.