Endet die Zeit fallender Zinsen jetzt ?

Region - Im Euroraum sind die Kapitalmarktzinsen zuletzt deutlich gestiegen. Das hat zwei Gründe: Zum einen deutet sich im Zuge der fortschreitenden Impfkampagnen eine schnelle Konjunkturerholung in den Mitgliedstaaten an.

Zum anderen steigt die Sorge vor einer wachsenden Inflation - befeuert durch höhere Energie­preise und eine starke Konsum­nachfrage nach dem Abflauen der Pandemie. Die Zeit immer weiter fallender Hypotheken­zinsen dürfte damit erst einmal vorbei sein. Die Konditionen könnten sich im Einklang mit höheren Kapital­markt­zinsen im Verlauf des Jahres leicht verteuern.

 

Keine Erhöhung der Leitzinsen durch die EZB

Im historischen Vergleich sollte das Zins­niveau allerdings immer noch sehr günstig bleiben. Die
Europäische Zentral­bank dürfte trotz einer wachsenden Inflation zunächst keine Erhöhung der Leit­zinsen vornehmen, was einem Anstieg der Kapital­markt­renditen und dem­entsprechend auch der Hypotheken­zinsen Grenzen setzt. 

Von: BHW Bausparkasse, Freitag, 26. März 2021

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.