Endlich: der neue Schwarzenbruck-Kalender für ein schönes 2020 ist da

Schwarzenbruck - Wie die Zeit vergeht ... Schon bald geht's wieder los mit einem neuen Jahr. Und damit dieses neue Jahr auch ein schönes wird, gibt es den Schwarzenbruck-Kalender vom KulturNetzwerk ...

  • © Fritz Schneider

Als Julius (Cäsar) und seine Römer im Jahre 45 v. Chr. den neuen, den Julianischen Kalender einführten, hatten sie zwar noch nicht wirklich viel von Schwarzenbruck gehört - aber irgendwie doch das Gefühl, dass aus dieser Julianischen Idee mal was ganz Großes, mal was ganz Schönes werden wird. Und jetzt - gerade mal 2065 Jahre später - ist was ganz Schönes aus dieser alten Kalender-Idee entstanden: Der Kalender SCHÖNES SCHWARZENBRUCK 2020.

Das KulturNetzwerk Schwarzenbruck und das fotografierende Mitglied Dr. Rüdiger Kretschmann haben wieder einen Kalender geschaffen, der das neue Jahr auf jeden Fall zu einem guten Jahr machen wird. Bilder aus verschiedenen Jahreszeiten und Orten unserer Gemeinde zeigen, wie schön Schwarzenbruck doch ist. Liebevoll zusammengestellt, mit Feiertagen aufgewertet und - dies ist besonders überzeugend - mit allen individuellen Geburtstagen aller Schwarzenbrucker Bürger versehen, ist dieser Kalender nicht nur für das eigene Zuhause eine wirkliche Bereicherung - auch als Geschenk ist er eine wunderschöne Idee.

Zu erwerben ist dieses schöne Stück Zeit, dieses schöne Jahr 2020 in der GemeindeKasse im Rathaus, in der Christophorus-Apotheke, im Obstlädle bei OBI, in der Buchhandlung Kuhn in Feucht und natürlich auch über das KulturNetzwerk Schwarzenbruck (e-mail: carloes@gmx.net).

Früher hat man sich ein schönes neues Jahr gewünscht - jetzt kann man es kaufen: für nur € 10.-. Solange der Vorrat reicht.

Fritz Schneider, KulturNetzwerk Schwarzenbruck, 09128 8110           www.kultur-netzwerk-schwarzenbruck.de

Von: Fritz Schneider (Presse), Mittwoch, 09. Oktober 2019 - Aktualisiert am Mittwoch, 23. Oktober 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »KulturNetzwerk Schwarzenbruck e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/kulturnetzwerk
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.