Endlich wieder Livekultur!

Roth - Kulturfabrik und Stadtorchester machen von 25. bis 27. Juni gemeinsame Sache im Stadtpark

  • Die Leonhardsberger & Schmid Show

    Die Leonhardsberger & Schmid Show
    © Luis Zeno Kuhn

  • Christina Jung

    Christina Jung
    © Christina Jung

  • Wellküren und Andreas Rebers

    Wellküren und Andreas Rebers
    © Hans-Peter Hoesl

  • Geraldino

    Geraldino
    © H.J. Winckler

Wie klingt nochmal Musik unter freiem Himmel? Wann haben wir das letzte Mal gemeinsam gelacht? Konzerte und Kabarett, Kinderkultur und Shows. Das alles scheint einer fernen Vergangenheit anzugehören. Aber endlich stehen die Zeichen für die Kultur gut, und alle Akteure sind in den Startlöchern, die Lust auf Konzerte, Kultur und Liveunterhaltung beim Publikum ist groß. Für die erste Veranstaltung unter freiem Himmel in Roth nach dem langen Lockdown haben sich die Kulturfabrik und das Stadtorchester zusammengetan und ihre Kräfte für ein abwechslungsreiches, sicheres und schönes Sommer-Open-Air im Stadtgarten gebündelt.

Dieser erste Kulturgenuss in einer ganz besonderen Atmosphäre soll von Freitag, 25. Juni bis Sonntag, 27. Juni 2021 stattfinden. Die sich postiv entwickelnde Corona-Lage gibt allen Anlass, sich auf diese drei Tage mit der Christina Jung Band, Andreas Rebers und Wellküren, auf die Ensembles des Stadtorchesters, auf Geraldino und den Rother Kinderchor sowie auf Die Leonhardsberger & Schmid Show zu freuen. Der mitgebrachte Picknickkorb ist dabei unbedingt erwünscht.

Die Rother Kulturfabrik möchte endlich wieder so viel Kultur wie möglich bei so viel Schutzmaßnahmen wie nötig bieten. Alle wichtigen Maßnahmen, die Voraussetzungen für einen Besuch finden sich tagesaktuell auf der Homepage www.kulturfabrik.de und in den Sozialen Medien. Die Besonderheit: Die Tickets müssen aufgrund der Kontaktdatenaufnahme online unter eventim.de oder an den eventim-Vorverkaufstellen erworben werden. Zusätzlich ist eine vorherige telefonische Tischreservierung über das Büro der Kulturfabrik unter der Telefonnummer 09171 848-714 (auch Anrufbeantworter) für alle Termine Voraussetzung.

Alle Fragen werden gerne im Büro der Kulturfabrik unter 09171 848-714 beantwortet.

Ein Programm in besonderer Atmosphäre

Los geht es am Freitagabend (25. Juni) um 19.30 Uhr mit einer weiteren Ausgabe der Soirée-Reihe, in der sich die Zusammenarbeit von Kulturfabrik und Stadtorchester seit einigen Jahren bewährt und verfestigt hat. Dieses Mal bietet der Rother Stadtgarten das richtige Panorama für die Christina Jung Band, die auf Einladung des Stadtorchesters um dessen Leiter Walter Greschl an diesem besonderen Wochenende zu Gast ist. Beim neuesten Bandprojekt der Jazzsängerin steht ihre eigene Musik wieder ganz im Zentrum. Dieses Jahr sind viele neue Stücke entstanden, neue Sounds und Stile spiegeln sich in den feinen Arrangements, die von Jochen Pfister am Klavier, Gunther Rissmann am Bass und Julian Frau am Schlagzeug gewohnt souverän dargeboten werden. Man darf gespannt sein, was da noch so kommt.

Auf den Auftritt dieser außergewöhnlichen Vier musste man lange warten. Aber am Samstag, 26. Juni, ab 19.30 Uhr können Burgi, Bärbi und Moni Well alias Wellküren und Andreas Rebers endlich ihre ganz eigene Bergpredigt halten. Bereits für die Kulturfabrik gekaufte Karten behalten auch für den neuen Veranstaltungsort ihre Gültigkeit. „Was nützt das Dach über dem Kopf, wenn ein unzufriedenes Weib darunter haust?“ So lesen wir es in der heiligen Schrift. Reverend Rebers ist ein emsiger Arbeiter im Pointenberg des Herrn und er bringt frohe Kunde und Freude zu den Menschen. Dieses Mal werden auch die Wellküren an seinem Gottesdienst teilnehmen, um Buße zu tun und um ihrem zänkischen Treiben vor der Gemeinde zu entsagen.

Was wäre ein Sonntag im Park nicht ohne die richtige Musik. Die kommt am Vormittag (27. Juni) ganz passend vom Stadtorchester und seinen verschiedenen hervorragenden Ensembles, die ab 11 Uhr ganz unter dem Motto „Blasmusik & mehr“ bei freiem Eintritt mit ihrem ganzen Können aufwarten können. Nachmittags sind endlich auch wieder die Jüngsten an der Reihe. Mit Geraldino bringt einer der beliebtesten Kinderliedermacher ab 16 Uhr seine schönsten Live-Hits mit: Spaß-Songs, Mitmach-Hits, Bildergeschichten und Immerwieder-Mitsing-Lieder. Geraldino düst mit Gitarre, Ukulele und Musikeinspielungen durch die Kindermusikwelt und präsentiert einen vergnügten Mix aus Ritter-Reggae, Schulbus-Pop und Schubidua-Tanz. Auch der quirlige Kinderliedermacher aus Nürnberg freut sich auf lachende Gesichter, aufs Musikmachen und auf sein Publikum. Der Eintritt ist frei.

Mit Songs, Gags, Glamour, Dance Moves läuten Stefan Leonhardsberger und Martin Schmid die Sonntagabendshow des 27. Juni ab 19.30 Uhr gebührend ein. Die beiden haben bereits wiederholt bewiesen, dass Musik und Humor wunderbar zusammengehen, was sie nun in ihrer „Leonhardsberger & Schmid Show“ einmal mehr zeigen. Der oberösterreichische Entertainer und Schauspieler Leonhardsberg spielt, singt und tanzt sich durch einen berauschenden Abend voller Überraschungen. Sein Kompagnon, der Augsburger Martin Schmid, der nach seinem Kontrabass-Studium als Musiker, Arrangeur und Komponist arbeitete, zaubert die Musik dazu. Neben der großen Showgeste haben an diesem Abend aber auch leise Momente ihren Platz. Willkommen in der wunderbaren Welt von Leonhardsberger und Schmid. 

Covid-19-Schutzmaßnahmen

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist über den Ticketvorverkauf begrenzt. Es wird eingehend darum gebeten, die Hygienevorschriften einzuhalten. Die Platzvergabe erfolgt ausschließlich unter Angabe der Kontaktdaten über die telefonische Tischreservierung im Büro der Kulturfabrik unter 09171 848-714. Die Tische werden an maximal zwei Hausstände vergeben (maximal fünf Personen, Kinder bis 14 Jahre nicht miteingerechnet).

Tickets sind ausschließlich an den Vorverkaufsstellen, die an das Eventim-System angeschlossen sind sowie online auf eventim.de erhältlich.

Einlassbestimmungen: Laut aktuell geltenden Hygienbestimmungen ist der Besuch aller Vorstellungen derzeit nur für Personen mit einem negativen Test, für vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen möglich, auch Kinder benötigen ein negatives Testergebnis. Am Einlass wird neben dem Personalausweis einer der folgenden Nachweise benötigt:

• aktuelles, negatives Testergebnis (PCR-Test, max. 48 Stunden vor Veranstaltungsbeginn vorgenommen oder Antigen-Schnelltest, max. 24 Stunden vorher von medizinisch geschultem Personal vorgenommen) mit einer personalisierten Bescheinigung in Papierform oder digital, Selbsttests sind nicht zugelassen

• Impfpass zum Nachweis des vollständigen Impfschutzes (ab 14 Tage nach abschließender Impfung)

• Im Fall einer überstandenen COVID-19-Infektion: Nachweis des positiven PCR-Testergebnisses, mindestens 28 Tage alt und nicht älter als sechs Monate

Auf dem gesammten Parkplatz- und VeranstaltungsarDieeal gilt FFP2- Maskenpflicht. Diese darf ausschließlich am Platz abgenommen werden.

Die Veranstaltung findet auch bei leichtem Regen statt. Sollte eine Durchführung aufgrund von Starkregen und/oder Unwetter nicht möglich sein, wird ein Ersatztermin für die Kulturfabrik gesucht. Gekaufte Tickets behalten weiter ihre Gültigkeit oder können an den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden.

Weitere Informationen zum Ablauf, die aktuellen Corona-Bestimmungen sowie ein Kontaktdatenformular sind auf www.kulturfabrik.de zu finden. Das Kontaktdatenformular kann ausgedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden, um die Wartezeit im Einlassbereich zu verkürzen.

Kulturfabrik 
Stieberstr. 7, 91154 Roth 
Tel. 09171 848-714, Fax -750 

Besuchen Sie uns auf www.kulturfabrik.de 

Von: Silke Rieger und Monika Ammerer-Dül, Freitag, 28. Mai 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Kulturfabrik Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/kulturfabrik-roth

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.