Erster Instagram-Event im Landkreis Roth

Roth - LEONI GmbH startet erste virtuelle Ausbildungsmesse auf einem Social-Media-Kanal. Erste von zwei Veranstaltungen am vergangenen Mittwoch durchgeführt. Format verspreche großes Potential für die Zukunft.

  • behind the scenes: Ausbilder Frank Gebhardt und Auszubildende Jasmin im Live-Chat bei der ersten virtuellen Hausmesse der LEONI Kabel GmbH

    behind the scenes: Ausbilder Frank Gebhardt und Auszubildende Jasmin im Live-Chat bei der ersten virtuellen Hausmesse der LEONI Kabel GmbH
    © LEONI Kabel GmbH

Es ist Mittwoch, kurz vor 17:00 Uhr - in der Fabrik der Zukunft stehen die Zeichen auf Spannung. Gleich läuft die Kamera an und schaltet auf live.  Ausbilder und Auszubildende der LEONI GmbH stehen bereit und warten auf das „Go“ - so beschreibt Frank Gebhardt, Ausbilder für den kaufmännischen Bereich und gleichzeitig Mitwirkender im Messe-Organisationsteam bei LEONI, die Situation direkt vor dem Startschuss der ersten virtuellen Hausmesse auf Instagram. Da dieses Jahr Corona-bedingt sämtliche Ausbildungsmessen und Berufsorientierungsveranstaltungen abgesagt wurden, hat sich LEONI einen alternativen Weg gesucht, junge Menschen anzusprechen. Damit nimmt das Unternehmen eine Vorreiterrolle im Landkreis ein. „Unsere rund 70 Auszubildenden und dualen Studenten nutzen Instagram tagtäglich und sind über den Messenger mit ihren Freunden vernetzt“, berichtet Gebhardt, erklärt den Messenger damit zum Medium der Jugend und gleichzeitig zur geeigneten Plattform für ausbildungsrelevante Themen. Das dies zutrifft, zeigte sich am vergangenen Mittwoch. Rund 80 Besucher waren live mit dabei, als LEONI über die technische und kaufmännische Ausbildung sowie über duale Studienmöglichkeiten informierte. Den Dialog vor der Kamera führten Ausbilder und Auszubildende, die aus erster Hand vom Bewerbungsverfahren, den ersten Tagen bei LEONI und über den Ausbildungsalltag berichteten. Jasmin Huber, angehende Industriekauffrau, rückte zudem die Highlights der Ausbildung wie Ausflüge und Auslandspraktika in den Fokus. Zudem wurde der Zuschauer via Handy auf einen Rundgang durch die Werkstatt mitgenommen.

Den Anstoß für dieses Veranstaltungsformat gab Wolfgang Lösch, Geschäftsführer der LEONI Kabel GmbH bis Juni dieses Jahres. Lösch ist gleichzeitig auch Vorsitzender des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Roth-Schwabach, angesiedelt unter der dem Dach der Unternehmerfabrik Roth. Seitens der Unternehmerfabrik wurde bereits eine Umfrage bei sechs Schulen im Landkreis durchgeführt, die Instagram ebenfalls als vorrangig genutztes Medium unter den Jugendlichen ausweist.

Seit Juni existiert der LEONI-Account bei Instagram und hat durch die virtuelle Messe nun auch an Abonnenten gewonnen - dies sei nur einer der Vorteile einer Live-Schaltung, erläutert Gebhardt: “Eine virtuelle Messe benötigt weniger Aufwand in der Vorbereitung als eine analoge. Gleichzeitig ist es möglich, viel tiefere Einblicke ins Unternehmen zu geben, da man ja vor Ort ist“. Auch die Reichweite sei enorm, so Gebhardt weiter, da sich der Besucher von überall zuschalten könne. Er betont aber die Wichtigkeit der technischen Vorbereitung, damit das Medium Instagram richtig bedient werden könne. Gerade bei der Handhabung neuer Medien können Auszubildende einen großen Beitrag zum gelungenen Live-Auftritt beitragen. „Wir sind sehr stolz auf dieses gemeinsame Projekt und darauf, dass uns unsere Auszubildenden und dualen Studenten mit großem Engagement unterstützen“ teilt Gebhardt mit und freut sich auf die die nächste virtuelle Ausbildungsmesse findet am 17.09.2020, ab 17:00 Uhr statt. Eva Schermeyer, Projektkoordinatorin bei der Unternehmerfabrik und unter den Teilnehmern der virtuellen Messe, zeigt sich beeindruckt vom neuen Format. Sie kann sich vorstellen, dass auch andere Unternehmen im Landkreis die Vorteile einer virtuellen Messe nutzen möchten und bietet zusammen mit ihren Kollegen breite Unterstützung an. Kontakt unter Tel.: 09171/ 82 98 52.

Von: Eva Schermeyer, Donnerstag, 23. Juli 2020 - Aktualisiert am Donnerstag, 20. August 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Roth-Schwabach« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/arbeitskreis-schulewirtschaft

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.