es dämmerte beim Schwander Carnevals Club

Schwandstetten - Es dämmerte in Schwand! Das neue Präsidententeam marschierte mit dem Elferrat und den Aktiven nach 11 Gongschlägen in den Saal des Sportheims des 1. FC Schwand ein. Es war wieder ein wunderschönes Bild. Der Größe nach aufgestellt und kunterbunt. Jeder war gespannt wie denn der neue Präsident Rainer Boeck moderieren wird. Er begann sehr ungewöhnlich für Schwand mit Kölschen Vokabeln.

  • Light & Pois

    Light & Pois
    © Thomas Kress

  • die Aktiven mit den neuen Präsidenten

    die Aktiven mit den neuen Präsidenten
    © Thomas Kress

  • Grußwort Robert Pfann

    Grußwort Robert Pfann
    © Thomas Kress

  • Juniorengarde

    Juniorengarde
    © Thomas Kress

  • Jugendgarde Show

    Jugendgarde Show
    © Thomas Kress

  • Prinzengarde

    Prinzengarde
    © Thomas Kress

  • Kim Bieringer in der Bütt

    Kim Bieringer in der Bütt
    © Thomas Kress

  • Prinzengarde Show

    Prinzengarde Show
    © Thomas Kress

  • die Heißen Feger

    die Heißen Feger
    © Thomas Kress

  • die Ordensverleihung

    die Ordensverleihung
    © Thomas Kress

Danach folg­te das Lied „Katrin“ der Bläck Fööss, passend für Ka­tharina Appler, die in den letzten vier Jahren den SCC als Präsidentin durch die Sessionen geführt hatte. „Durch sie neu geboren“, wie es im Liedtext heißt, nahm Rainer zum Anlass, dass sie den allerers­ten Gesellschaftsorden bekam. Zu meiner großen Überraschung begleitete mich dann anschlie­ßend der neue Vizepräsident, Jörg Jareis, zur Bühne und ich bekam den zweiten Orden der Sessi­on als Ehrung meiner Tätigkeit als Vize. Jahrelang als Kellermeisterin war sie für den Verein da, Heidi Schiller, bekam den nächsten Orden. Susanne Kress hatte auch dieses Jahr als Betreuerin der Jugendgarde aufgehört und so waren wir zu viert mit den neuen Orden und Blumen ausge­stattet. Luisa Fischer, das Jugendtanzmariechen des SCC, tanzte sich danach mit viel Elan in die Herzen des Publikums. Saskia Fürst, ihre Trainerin war sehr zufrieden. Als Ehrengäste durfte Rai­ner Robert Pfann als ersten Bürgermeister, Wolfgang Hutflesz und Alfred Garcia Gräf als Ehrense­natoren begrüßen. Die Grußworte von Robert Pfann wa­ren voller Lob für die wichtige Arbeit des SCC für Jugend­arbeit und Brauchtum in der Gemeinde. Der erste Teil der befreundeten Faschingsgesellschaften wurden herzlich willkommen geheißen. Die Höpper-Elfer mit Gesellschafts­präsident Elmar Gimperlein mit seinem neuem Prinzen­paar Anke I. und Ralf I. und großer Abordnung, die Schwabanesen waren zu viert mit ihren Expräsidenten Tom Reich und der RCV war mit zwei Elferräten angereist.

Der nächste Programmpunkt war Kim Bieringer. In der Bütte erzählte sehr witzig von ihren Erlebnissen in der Tanzschule. Rainer freute sich die erste Garde anzusagen. Die Jugendgarde mit Ihrem Showtanz. Die neue Trainerinnen Steffi Dößel und Pauline Vorbrugg malten mit ihren Kindern die Welt in Re­genbogen-Farben an. Genauso waren die Kostüme ausgewählt, in rot, gelb, grün und blau. Dann gab es Ordenstausch für Elferrat, den zwei Präsidenten, Vorstand Peter Zabold, der Vorstands­chaft und den neuen Pagen Jutta Buresch und Sabrina Boeck. Das nächste Tanzmariechen stand schon bereit. Für Gulia Hirschmann war es der erste Tanz mit ihrer neuer Trainerin Sophia Garcia- Gräf, selbst ein sehr erfolgreiches Aktiven-Tanzmariechen. Sehr synchron und exakt war danach der Marschtanz der Juniorengarde. Trainerin Heike Fürst-Debus und Betreuerin Manuela Jareis als Betreuerin, waren sehr stolz auf Ihre Mädels.

Die BDK-Nadeln in Bronze für 6 Jahre aktiven Tanz bekamen 8 Mädels aus der Junioren Garde. Der zweite Teil der Abordnungen wurde noch begrüßt, aus der Nachbargemeinde Grün-Weiß Wendelstein die neue Schriftführerin Alexandra Bratenstein, von den Cyrenesen aus Zirndorf zwei Hofdamen, Timo Stelzer von der Dresdensia und Oberhofmarschall Michael Ehrenforth von der Narrlangia Rot Weiß aus Erlangen.
Wow! Rainer Boeck und Jörg Jareis hatten den ersten Teil der Dämmerung souverän geschafft und läuteten die Pause ein.

Nach der Pause begleiteten spanische Klänge Sophia Garcia-Gräf zu ihrem neuen Tanzmarie­chen-Tanz. Sehr gut herübergebracht mit Akrobatik, Körperspannung und Charme. Geblendet vom Männerballett, das bereits an der Türe stand, moderierte der Präsident sie gleich an und verblüffte unseren 2. Vorstand Stefan Kleinheyer am Mischpult. Gott sei Dank ist er sehr flexibel und so konnte der Junggesellenabschied der Steiner Schlossgeister stattfinden. Ein Dankeschön sagen dem „alten“ Prinzenpaar, war der nächste Programmpunkt. Eine einzigartige, tolle Session, mit unvergesslichen Momenten, ging zu Ende. Dann ging es weiter mit der Prinzengarde. Die 14 Mädels hatten kaum Platz im Saal, um all ihre tollen Leistungen zu zeigen, die die Trainerinnen Jasmine Bayer und Pia Hörauf mit ihnen seit April einstudiert hatten. Auch für die Mädels gab es BDK-Nadeln. 1 Bronze und für 11 Jahre die Silberne,

Eine Überraschung war es dann doch, als das neue „alte“ Prinzenpaar vorgestellt wurde. Chriss I. und Stefan III. sind auch in der neuen Session die Prinzen des Schwander Carnevals Clubs.
Das Publikum dachte der 1. FCN kommt ins Stadion, als die Heißen Feger einmarschierten. Doch die „Rock-Ladies“ brachten, nach bekannten Songs der Rock Bands aus den 80er, eine sehr flotte Sohle aufs Parkett. Es wurde dunkel im Saal und die Light & Pois wirbelten nach fetziger Musik ihre leuchtenden Pois und Stäbe durch die Luft. Die Leuchtschuhe durften natürlich auch dieses Jahr nicht fehlen. Es wurde abwechselnd heiß und kalt, die Schirme wurden aufgespannt um sym­bolisch vom Regen nicht nass zu werden. Mit dem Thema „das Wetter spielt verrückt“, war das der letzte Punkt im Programm. Das absolute Highlight, der Showtanz der Prinzengarde. Julia Pfann, die Trainerin, choreographierte diesen perfekten Tanz. Mit dem Finale der Aktiven endete ein schöner, kurzweiliger Abend. Rainer Boeck beendete seine erste Sitzung mit dem Lied: Bey Bey my love …. ich weed dich nie, niemols verjesse“. Begeistert sparte das Publikum nicht mit dem Applaus.

Liebe Faschingsfreunde jetzt kommt erst Mal die ruhige Zeit und der SCC wünscht allen Lesern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2020, in dem dann am 11. Januar um 19:00 Uhr, zur erneuten Inthronisation unserer Prinzen, im Sportheim des 1. FC Schwand, der Schlachtruf ein dreifaches Schwand AHA ertönt.

Luise Kienlein
Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Von: Marieluise Kienlein (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Montag, 18. November 2019 - Aktualisiert am Mittwoch, 04. Dezember 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Schwander Carnevals-Club e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schwander-carnevals-club

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.