Flottes Kunstwerk zum Schuljubiläum

Wendelstein - Grundschule Schwarzenlohe besteht seit 25 Jahren – Bürgermeister Werner Langhans gratulierte

  • Zum 25-jährigen Bestehen der Grundschule Großschwarzenlohe hatte Bürgermeister Werner Langhans von Künstler Karl Schnell (Mitte) ein Kunstwerk anfertigen lassen, worüber sich Schulleiterin Jutta Gundel besonders freute.

    Zum 25-jährigen Bestehen der Grundschule Großschwarzenlohe hatte Bürgermeister Werner Langhans von Künstler Karl Schnell (Mitte) ein Kunstwerk anfertigen lassen, worüber sich Schulleiterin Jutta Gundel besonders freute.
    © Markt Wendelstein

Das Grundschulgebäude in Großschwarzenlohe gibt es seit 25 Jahren. Die Schulfamilie ist 1995, nach den Faschingsferien, vom Schulhaus in Wendelstein in die neu erbaute Grundschule in der Erlenstraße, gegenüber der Waldhalle, eingezogen. Seit einem Vierteljahrhundert besteht auch die Grundschule Schwarzenlohe mit den beiden Schulstandorten in Kleinschwarzenlohe und Großschwarzenlohe.

Bürgermeister Werner Langhans nahm das 25-jährige Bestehen zum Anlass, um bei einer kurzen Stippvisite im Schulhaus Großschwarzenlohe daran zu erinnern. Dazu hatte er ein vom Wendelsteiner Künstler Karl Schnell angefertigtes Kunstwerk als Jubiläumsgeschenk mitgebracht. Bei der Corona bedingt ganz kleinen „Jubiläumsrunde“ waren auch Ulla Schmidt, die damals bereits die Einweihung des Schulgebäudes musikalisch bereichert hatte und Hiltrud Valentin, die seit Bestehen an der Grundschule in Großschwarzenlohe unterrichtet, dabei.

Bürgermeister Werner Langhans dankte seinem Vorgänger Wolfgang Kelsch und dem damaligen Marktgemeinderat für die zukunftsorientierte Entscheidung, in Großschwarzenlohe eine eigene Grundschule zu bauen. „Es ist ein modernes und lichtdurchflutetes Schulgebäude entstanden“. Seit 25 Jahren bildet die Schulstandort in Großschwarzenlohe mit der Schule in Kleinschwarzenlohe die Grundschule Schwarzenlohe. Im laufenden Schuljahr werden an den zwei Schulstandorten, die auf einen zweieinhalbzügigen Betrieb ausgelegt sind, in den vier Jahrgangsstufen über 200 Grundschüler unterrichtet.

Mit Beginn des neuen Schuljahres wurde an der Grundschule in Großschwarzenlohe das Kombimodell „kooperativer Ganztag“ eingeführt. Die Grundschule ist damit bayernweit eine von 13 Pilotschulen. Dies und die wieder ansteigenden Schülerzahlen erfordern, dass in naher Zukunft das Schulhaus in Großschwarzenlohe auf einen zweizügigen Betrieb mit Mensa erweitert werden muss, so Langhans.

Schulleiterin Jutta Gundel erinnerte daran, dass das 25-jährige Schuljubiläum im Sommer mit verschiedenen Veranstaltungen, bei denen auch die Kinder und Eltern eingebunden gewesen wären, gefeiert werden sollte. Mit den Grundschülern war bereits einiges vorbereitet. Leider konnten die geplanten Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Gundel hofft jedoch, dass im nächsten Jahr die Schüler ihr Musical aufführen können.

Von: Norbert Wieser (Leiter Bürgermeisteramt und stv. Geschäftsleiter), Mittwoch, 18. November 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Markt Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/markt-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.