Fortsetzung einer guten Idee

Schwanstetten - Nach einer gelungenen Premiere im vergangenen Jahr erlebte der Seniorennachmittag in 2017 eine erfolgreiche Fortsetzung.

  • Blick in den Saal

    Blick in den Saal
    © Dr. Axel Zessin

  • © Dr. Axel Zessin

  • Die Liedertafel 1862 Schwand ludt zum Mitsingen ein

    Die Liedertafel 1862 Schwand ludt zum Mitsingen ein
    © Dr. Axel Zessin

  • Hip Hop Act "Air ´N´ Beat"

    Hip Hop Act "Air ´N´ Beat"
    © Dr. Axel Zessin

  • Sängerfreunde Leerstetten

    Sängerfreunde Leerstetten
    © Dr. Axel Zessin

  • Femmes Fada

    Femmes Fada
    © Dr. Axel Zessin

  • Poi & Dance

    Poi & Dance
    © Dr. Axel Zessin

  • Bariton Seymur Karimov

    Bariton Seymur Karimov
    © Dr. Axel Zessin

  • Dorothee Szerman (Geige), Ruth Schauer (Klavier)

    Dorothee Szerman (Geige), Ruth Schauer (Klavier)
    © Dr. Axel Zessin

  • Rose-Marie Hahn

    Rose-Marie Hahn
    © Dr. Axel Zessin

Der Nachmittag, an dem die Senioren aus der Marktgemeinde eingeladen wurden, fand in der Gemeindehalle statt und wurde vom Schwanstettener Seniorenbeirat in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung organisiert. Ziel ist es, älteren Menschen aus dem Ort einige schöne erbauliche Stunden bei Kaffee und Kuchen sowie zahlreichen kulturellen Beiträgen zu schenken. Ebenso sollen die Senioren auch miteinander ins Gespräch kommen.

Gebäck für den Nachmittag hatte die ortsansässige Bäckerei Matejka gesponsert. Kuchen steuerten Schwanstettener Vereine bei. Für Kaffee und Tee sorgten die Pächter der „Bürger-Stub´n“ Familie Zimmer. Neben Mitarbeitern des Restaurants  "Bürger-Stub´n"  übernahmen Konfirmanden aus den örtlichen Kirchengemeinden sowie in der Marktgemeinde lebende Asylbewerber die Bedienung der Gäste. Mitglieder des Seniorenbeirats sowie der Senioren- und Nachbarschaftshilfe und des Marktes Schwanstetten arbeiteten an verschiedener Stelle für einen reibungslosen Ablauf des Seniorennachmittags, wie zum Beispiel an der Garderobe. Der Obst- und Gartenbauverein Schwanstetten sorgte für die Tischdekoration.

Begrüßt wurden die zahlreichen Gäste von der Vorsitzenden des Seniorenbeirats Margitta Schemmel, die gemeinsam mit ihrem Stellvertreter, Dr. Axel Zessin, durch das Programm führte. Dr. Zessin erläuterte auch die Ergebnisse der vom Seniorenbeirat durchgeführten Umfrage bei Senioren in Schwanstetten (wir berichteten) und stellte vor allem jene Ergebnisse daraus vor, die als Empfehlungen an den Marktgemeinderat und die Gemeinde weitergegeben wurden. Dazu gehörten eine Erweiterung des Angebots für betreutes Wohnen mit der Möglichkeit der Vollpflege, Maßnahmen zur Schaffung einer Demenz-Wohngemeinschaft, eine Verbesserung des Angebots im öffentlichen Personennahverkehr und das Aufstellen von Sitzmöglichkeiten, wenn beispielsweise Senioren einen längeren Weg zur nächsten Bushaltestelle zurücklegen müssen. Dr. Axel Zessin bat die Anwesenden, die Gemeinde wissen zu lassen, wo Sitzbänke aufgestellt werden sollen. Bürgermeister Robert Pfann hieß die zahlreich erschienenen Senioren im Namen der Marktgemeinde herzlich willkommen und lobte unter anderem das Engagement derjenigen, die für den reibungslosen Ablauf des Nachmittags sorgten. Ebenso dankte er allen Unterstützern der Veranstaltung, wie zum Beispiel Dominik Krebs, der für die Technik zuständig war.

Das kulturelle Programm zum Seniorennachmittag zeichnete sich durch eine bunte Mischung aus. Bereits am Anfang gab es einen musikalischen Hochgenuss. Für diesen sorgte der Bariton Seymur Karimov aus Regensburg, der viel Beifall für seine Interpretationen verschiedener Operarien erntete. Unter anderem sang er das Lied vom Schweinezüchter aus der Operette „Der Zigeunerbaron“ und „Auf in den Kampf, Torero“ aus der Oper „Carmen“ von Georges Bizet. Die Liedertafel 1862 Schwand unter der Klavierbegleitung durch Ruth Schauer lud zum fröhlichen Mitsingen bei verschiedenen Volksliedern ein. Zusammen mit vielen sangesfreudigen Gästen erklang von ihnen unter anderem „Im schönsten Wiesengrunde“ und „Blaue Berge, grüne Täler“.

Süßes für die Seele, bestehend aus musikalischen Köstlichkeiten garniert mit feiner Poesie trugen Ruth Schauer am Klavier, Dorothee Szerman mit der Geige und Rose-Marie Hahn vor. Rose-Marie Hahn brillierte unter musikalischer Begleitung zum Beispiel mit dem Gedicht „Herbst“ von Theodor Storm oder „Aus der Ferne“ von Wolfgang Maximilian von Goethe, dem Enkel des Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe. Ruth Schauer bereicherte außerdem am Klavier den Nachmittag mit Unterhaltungsmusik.

Viel Bewegung war mit den Darbietungen der Hip-Hop-Tanzgruppe „Air ´N´ Beat“ aus der Rock ´n´ Roll-Abteilung des 1. FC Schwand auf der Bühne in der Gemeindehalle zu sehen. Ebenfalls vom 1. FC Schwand – jedoch von der Turnabteilung – trat die Gruppe „Poi & Dance“ auf. Zuvor sang der Chor der Sängerfreunde Leerstetten unter der Leitung von Ulrike Licht unter anderem ein lustiges Begrüßungslied sowie „Teuere Heimat“ und „Glory, Hallelujah“. Viel zum Schmunzeln gab es, als Jürgen Mandel in fränkischer Mundart Geschichten aus dem Tagebuch eines fiktiven Rentners vorlas. Darin wurden die Erlebnisse des ersten Jahres des Rentnerdaseins geschildert, die dahin mündeten, dass er lieber wieder zur Arbeit gehen wollte.

Krönender Abschluss im Programm des Seniorennachmittags war der Auftritt der Gruppe „Femmes Fada“ der Turnabteilung des 1. FC Schwand. Unter Schwarzlicht und mit Hilfe zahlreicher LED-Utensilien, wie zum Beispiel leuchtende Seile, Spiralen und vieles mehr wurde eine fantastisch-geheimnisvolle Show auf der Bühne gezeigt.

Als zur Verabschiedung Dr. Axel Zessin fragte, ob der Seniorennachmittag den Gästen gefallen habe und ob der Nachmittag im nächsten Jahr wiederholt werden sollte, bejahte dies das Publikum durch reichlich Applaus.

Von: Andreas Hahn, Mittwoch, 08. November 2017 - Aktualisiert am Montag, 13. November 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Markt Schwanstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/markt-schwanstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.