Frankens kreativste Köpfe sitzen in Wendelstein

Region - Entwickler - Erfinder - Alljährlich kürt die iENA, die Internationale Fachmesse für Ideen, Erfindungen und Neuheiten, den kreativsten Kopf Frankens. 2018 fiel die Wahl auf ein Team aus Wendelstein: Helmut Wirkner und Markus Streck, die Entwickler des „meier Cruiser“.

  • Angela Streck, Henning Könicke (GF der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH) und Helmut Wirkner bei der Neuheitenschau zur iENA 2018

    Angela Streck, Henning Könicke (GF der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH) und Helmut Wirkner bei der Neuheitenschau zur iENA 2018

Fahrräder gibt es heute in allen möglichen Variationen. Braucht die Welt also noch ein Fahrrad mehr? Unbedingt – finden Helmut Wirkner und Markus Streck, die Entwickler des meier Cruisers. Denn wenn in Zeiten von drohenden Dieselfahrverboten, Luftverschmutzung und verstopften Straßen nur etwa 20 Prozent aller Menschen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel nutzen, dann läuft da etwas falsch. 

Die Art der Fahrräder trägt neben einigen anderen Gründen einen nicht unerheblichen Anteil zum Fahrrad-Verdruss der Deutschen bei – so die Überzeugung der Entwickler. So gibt es kein Fahrrad, das optimal auf das Überleben im urbanen Dschungel ausgelegt ist. Die Lösung: Ein stylisches Fahrrad als Must-have, das gleichzeitig so bequem ist, dass man gar nicht wieder absteigen will und so praktisch, dass es für den Business-Termin ebenso geeignet ist, wie für den großen Einkauf oder die Tour. Der meier Cruiser ist die logische Konsequenz aus diesen Ansprüchen.

Sicher, alltagstauglich und effizient – das sind die Eigenschaften, die bei der Konstruktion des Velos im derzeit so gefragten Cruiser-Style vereint wurden. Die aufrechte Haltung ermöglicht eine optimale Rundumsicht, gleichzeitig kann auch der*die Radler*in von anderen Verkehrsteilnehmer*innen optimal gesehen werden. Zusätzlich erlaubt die Konstruktion eine ergonomisches Sitzposition, die Rücken, Nacken und Handgelenke entlastet. Die niedrige Sitzposition gibt extra Sicherheit im Stop & Go-Verkehr und vermindert die Gefahr zu stürzen, weil ständiges Auf- und Absteigen überflüssig ist. Die Haltung ermöglicht außerdem ein besonders effektives Treten. „Unser meier Cruiser ist definitiv kein Fun- oder Modebike, sondern das Ergebnis jahrelanger Entwicklung und Praxiserprobung“, so der Maschinenbau- Dipl. Ingenieur (FH) Helmut Wirkner.

Kernelemente des meier Cruisers sind neben dem speziell konstruierten Rahmen und Lenker auch die Sitzschale. Aber auch auf die Griffe und Pedale legen die Entwickler besonderen Wert: „Optimale Schnittstellen sorgen für den einzigartigen Kontakt zwischen dem meier Cruiser und seinem*r Fahrer*in“, so Helmut Wirkner.

Weitere nützliche Features, die den meier Cruiser für seine Aufgabe als Alltagsfahrzeug fit machen, sind die Federgabel, extra dicke Reifen, eine wirklich zuverlässige Beleuchtung, konsequent innen liegende Kabel und Züge, sowie extra lange Schmutzfänger. Praxistaugliche Befestigungsmöglichkeiten für Taschen, vorne direkt am Rahmen, hinten am Schutzblech und die Anhängerkupplung an der Hinterachse sorgen für vielfältige Transportmöglichkeiten.

Der meier Cruiser ist derzeit als Fahrrad und Pedelec zu haben, letzteres ist mit Mittelmotor, stufenloser NuVinci-Schaltung und Flaschenakku ausgestattet: „Mit der stufenlosen NuVinci kann man auch unter Last die Übersetzung ändern, was gerade bei Pedelecs ein unglaublicher Vorteil ist“, schwärmt Markus Streck, der im Team für Design, Marketing und Kommunikation zuständig ist.

Neben den drei Exemplaren in Wendelstein ziehen auch schon meier Cruiser in Hamburg, München, Rostock und Ingelheim am Rhein die Blicke auf sich. Das Fahrrad ist serienreif, was fehlt ist ein Fertigungspartner. Der findet sich hoffentlich auf der IENA, auf der das Bike der derzeit „kreativsten Köpfe Frankens“ vom 01. bis 04. November zu sehen sein wird.

Weitere Infos unter: www.meier-cruiser.de

Kontakt: Helmut Wirkner, Tel: +49 (0)9129 71 71, Mobil: +49 (0)172 78 42 551; Markus Streck, Tel: +49 (0)9129 289 551, Mobil: +49 (0)170 21 44 326; mail@meier-cruiser.de

Die Ideen-Erfindungen-Neuheiten-Ausstellung, kurz iENA ist die weltgrößte Messe ihrer Art und wird 2018, vom 1. bis 4. November, zum 70. Mal von der AFAG Messen und Ausstellungen GmbH veranstaltet.

Von: Kristin Wunderlich, Mittwoch, 24. Oktober 2018 - Aktualisiert am Montag, 29. Oktober 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »meier® Magazin / Redaktion« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/redaktion

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentare

  • Markus Streck Fr., 2. November 2018 Teilen:

    Einen Video-Beitrag von der iENA gibts unter https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-466497.html

  • Markus Streck Fr., 2. November 2018 Teilen:

    Am Freitag und Samstag ist die iENA für alle Besucher*innen geöffnet.
    Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand C08 in der Halle 3C !

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.