Großzügige Spende an die kommunale Jugendarbeit

Schwanstetten - Verein eMPORIUM übergibt 4.295 Euro.

  • Strahlende Gesichter bei Jürgen Fugmann (Leiter des Jugendtreffs Cosmic Gate), Mike Müller (eMPORIUM Schwanstetten), Bürgermeister Robert Pfann, Frank Fröhlich (eMPORIUM Schwanstetten) und Marcus Meyer (pädagogischer Mitarbeiter Jugendtreff) über den großartigen Erlös aus dem Mittelaltermarkt.

    Strahlende Gesichter bei Jürgen Fugmann (Leiter des Jugendtreffs Cosmic Gate), Mike Müller (eMPORIUM Schwanstetten), Bürgermeister Robert Pfann, Frank Fröhlich (eMPORIUM Schwanstetten) und Marcus Meyer (pädagogischer Mitarbeiter Jugendtreff) über den großartigen Erlös aus dem Mittelaltermarkt.
    © Markt Schwanstetten

Ein ganzes Wochenende lang lagerten Mittelaltergruppen Ende Juni mit ihren orginalgetreu nachgebildeten Zelten auf der Marktfläche vor dem Rathaus Schwanstetten und zeigten den vielen interessierten Besuchern den Alltag der Menschen in der damaligen Zeit.

Die Organisatoren des Marktes – Mike Müller, Frank Fröhlich und ihr Team des Vereins eMPORIUM – haben es sich zum Ziel gesetzt, die kommunale Jugendarbeit in Schwanstetten zu unterstützen. Die Erlöse des Mittelaltermarktes flossen deshalb direkt in den Spendentopf, der zusätzlich durch eine Helmversteigerung des Ritterbundes weiter gefüllt wurde.

Vergangene Woche konnten dann die Vereinsvorsitzenden Mike Müller und Frank Fröhlich die stolze Summe von 4.295 Euro an Bürgermeister Robert Pfann und die Mitarbeiter des Jugendtreffs Cosmic Gate überreichen.

„Herzlichen Dank. Jeder einzelne Euro kommt direkt an. Gerade im Hinblick auf den Umbau des Jugendtreffs kann das gespendete Geld perfekte Verwendung finden und in die Ausstattung der neuen Räume investiert werden“, freut sich Jugendtreffleiter Jürgen Fugmann. „Ich danke Ihnen herzlich sowohl für die überaus großzügige Spende als auch für die Organisation dieser für Schwanstetten absolut einmaligen und interessanten Veranstaltung“, schloss sich Bürgermeister Robert Pfann den Worten Fugmanns an.

Der Verein eMPORIUM ruht sich nicht auf seinem Erfolg aus, sondern bleibt weiter sehr rührig. Für September 2017 ist bereits ein Vortragsabend zum Thema Cybermobbing geplant und am Samstag, 3. Februar 2018, wird der Forensiker Dr. Mark Benecke auf Einladung des Vereins zu Gast in Schwanstetten sein.

Weitere Informationen und Kartenbestellungen:
www.emporium-schwanstetten.de

Von: Stefanie Weidner (Kulturamtsleitung), Donnerstag, 03. August 2017 - Aktualisiert am Mittwoch, 09. August 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Markt Schwanstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/markt-schwanstetten

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.