Haltestelle Kornburg Süd wird barrierefrei umgebaut

Kornburg - Katzwang - Wir möchten den mobilitätseingeschränkten Fahrgästen so viel Komfort wie möglich bieten. Die barrierefreie Gestaltung der Stationen und Fahrzeuge bei der VAG ist mir daher ein großes Anliegen. Schließlich sollen Busse, Bahnen, Haltestellen und Bahnhöfe problemlos zugänglich sein – ganz gleich, ob Sie im Rollstuhl sitzen, einen Kinderwagen oder Rollator schieben oder mit Koffern und Einkaufstaschen bepackt sind

  • Bushaltestelle Kornburg Süd

    Bushaltestelle Kornburg Süd
    © dix

  • Hort Katzwang

    Hort Katzwang
    © dix

Aktuell halten die Buslinien 51 und 53 der VAG an der östlichen Bushaltestelle Kornburg Süd in einer Busbucht. Ich habe durch einen Antrag die Stadt Nürnberg gebeten, die Haltestelle Kornburg Süd zu einem Buskap umzubauen, d.h. der Bus soll auf der Straße halten. Die Örtlichkeit wurde überprüft und Verbesserungen gesehen.

Die Planung sieht die Errichtung eines barrierefreien, geradlinig anfahrbaren Haltestellenkaps vor. Die nach den Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen vorgegebenen Einsatzgrenzen für Haltestellenkaps werden eingehalten. Ein Blindenleitsystem wird auch installiert. Zusätzlich entstehen im Rahmen der Planung drei neue Baumstandorte.

Bei der letzten Verkehrszählung in Kornburg-Süd wurde festgestellt, dass über 10.000 Fahrzeuge in 16 Stunden mit steigender Tendenz durch Kornburg fahren. Deshalb wäre es sinnvoll, schon am Ortseingang in Kornburg-Süd die Bushaltestelle als Buskap umzubauen, damit die Busse schon ab hier als Pulkführer zu den nächsten Haltestellen fahren können. Der einpendelnde Auto- und LKW-Verkehr muss dann entsprechend warten. Die Umsetzung der Maßnahme findet voraussichtlich im Jahr 2023 statt.

Neuer Hort in Katzwang

Nach 24 Monaten Bauzeit hat das Hochbauamt der Stadt Nürnberg den Neubau des viergruppigen Kinderhorts in der Gaulnhofer Straße fertiggestellt. Die Nutzungsaufnahme durch das Jugendamt erfolgte ab September 2021.

Mit dem Bau des neuen Horts werden fehlende Hortplätze im Stadtteil Katzwang geschaffen und vier Gruppen mit bis zu 100 Kindern im Grundschulalter in unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Hort mit 50 Kindern untergebracht. Beide Horte werden in der Nutzung zusammengeführt und erhalten einen gemeinsamen Außenspielbereich. Das zweigeschossige Gebäude mit einer einfachen, kompakten Gebäudegeometrie wurde im Passivhausstandard errichtet und erhielt eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie eine Photovoltaikanlage auf dem begrünten Dach des Gebäudes.

Die gesamten Außenanlagen wurden neugestaltet und in großzügige Spiel-, Hof- und Eingangsbereiche mit Vorplatz gegliedert. Das Hochbauamt hat das neue Gebäude mit einem einladenden Foyer, Spielfluren, einen vielseitig nutzbaren Mehrzweckraum, diverse Gruppen- und Gruppennebenräumen, einem Werkraum sowie zwei pädagogischen Küchen und einer Verteilerküche ausgestattet. Diese wird die Mittagsversorgung der 150 Kinder übernehmen. Dabei ist die Barrierefreiheit in allen Aufenthaltsräumen des Horts gegeben.

Der Stadtrat hatte den Hort mit Gesamtkosten für das Bauvorhaben von circa 4,7 Millionen Euro beschlossen.

SÖR war in Kornburg unterwegs

Ich hatte SÖR gebeten, einige Arbeiten im Stadtteil durchzuführen. Jetzt wurden Fahrbahnmarkierungen erneuert, Bäume geschnitten und Baumscheiben gepflegt, Straßen ausgebessert und Pflaster gereinigt und von Moos befreit. Herzlichen Dank!

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und bleiben sie gesund, ihr Harald Dix

Ehrenamtliches Mitglied des Nürnberger Stadtrates | SPD – Fraktion

Von: Harald Dix (Stadtrat), Mittwoch, 29. September 2021 - Aktualisiert am Freitag, 01. Oktober 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Harald Dix« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/harald-dix
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.