Hocheffiziente Brennstoffzellentechnologie ergänzt klimafreundliche Wärmelösungen

Region - Smarte Produktion von Energie und Wärme für mehr Autarkie und Klimaschutz. SOLVIS ergänzt klimafreundliche Wärmelösungen um hocheffiziente Brennstoffzellentechnologie von SOLIDpower.

  • © Solvis GmbH

  • Brennstoffzellen-Projekt in Schwäbisch Gmünd: Hybrid-Heizsystem SolvisMax 7 und Brennstoffzelle Bluegen BG-15 (re.). Mit freundlicher Unterstützung unseres Solvis Partners WOLF GmbH aus Heubach.

    Brennstoffzellen-Projekt in Schwäbisch Gmünd: Hybrid-Heizsystem SolvisMax 7 und Brennstoffzelle Bluegen BG-15 (re.). Mit freundlicher Unterstützung unseres Solvis Partners WOLF GmbH aus Heubach.
    © WOLF GmbH, Heubach

Angeheizt durch die zunehmende Elektrifizierung vieler Lebens- und Arbeitsbereiche, beispielsweise durch die Digitalisierung und eMobilität, spielt eine effiziente Stromgewinnung auch für Privathaushalte eine immer größere Rolle. Wie lassen sich zukünftig Energie und Wärme möglichst kostengünstig und CO2-neutral gewinnen, speichern und nachhaltig nutzen? SOLVIS als Hersteller klimafreundlicher Hybrid-Heizsysteme und Pionier für erneuerbare Energien setzt hier auf die Brennstofftechnologie von SOLIDpower: Energie und Wärme in Symbiose für eine zukunftsweisende Energieversorgung.

 

Funktionsweise Brennstoffzellen

Stationäre Brennstoffzellen werden aktuell mit Erdgas betrieben, bis Wasserstoff großflächig verfügbar ist. Durch eine elektrochemische Reaktion zwischen dem im Erdgas vorhandenen Wasserstoff und den in der Umgebungsluft vorhandenen Sauerstoff wird Strom produziert. Die dabei entstehende Abwärme wird zum Heizen genutzt. Der Vorteil: Hocheffiziente Stromerzeugung am Standort des Verbrauchs, rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr und alles unabhängig vom Wetter.

 

Bis zu 90 % Gesamtwirkungsgrad durch Brennstoffzellen

SOLIDpower verfügt mit dem Brennstoffzellen-System BLUEGEN BG-15 über ein hochmodernes System in Form eines „Mikrokraftwerkes“ mit einer elektrischen Leistung von bis zu 1,5 kW. Ein einzelnes Brennstoffzellen-System kann bis zu 13.000 kWh an Strom im Jahr produzieren. Neben der hocheffizienten Stromproduktion wird durch die Nutzung der verbleibenden Wärme ein Gesamtwirkungsgrad von bis zu 90 % erreicht.


Viel Power für Hausbesitzer und Gewerbetreibende

Dadurch – sowie durch die Möglichkeit, mehrere BLUEGEN BG-15 parallel zu betreiben – ist dieses Produkt ideal für Einfamilienhäuser, auch kombiniert mit eMobilität und Stromspeichern, sowie für Gewerbekunden aus unterschiedlichen Bereichen.

 

Für den Einsatz mit SOLVIS Heizsystemen zertifiziert

Die Brennstoffzelle BLUEGEN BG-15 ist für die Verwendung in einem System mit den Energiemanagern SolvisBen und SolvisMax zertifiziert und kann unkompliziert angebunden werden. Bereits heute sind mehrere Lösungen bei Kunden in ganz Deutschland implementiert und funktionieren einwandfrei. Erfreulich aus Sicht des Kunden sind insbesondere die Zuverlässigkeit und der geringe Wartungsaufwand für das Gesamtsystem. Kein Wunder, schließlich arbeiten Brennstoffzelle und Energiemanager Hand in Hand.

 

Attraktive Förderbedingungen

Durch eine höchst attraktive Förderung ist die Energielösung mit Brennstoffzelle bereits heute eine überaus sinnvolle Investition für die die Zukunft und amortisiert sich innerhalb weniger Jahre. Natürlich ist auch das neue SOLVIS Hybrid-Heizsystem als Wärmequelle im Förderpaket der KfW enthalten.

Von: Quelle: Solvis GmbH, www.solvis.de, Samstag, 22. Mai 2021 - Aktualisiert am Montag, 31. Mai 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Klaus Buckel Energie-Klima-Bad GmbH« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/klaus-buckel

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.