JFG Wendelstein mit tollem Saisonabschluss in Kroatien

Wendelstein - Nach der besten Saison in der Vereinsgeschichte der JFG Wendelstein – es wurden sportlich alle Ziele erreicht und teilweise noch übertroffen – machte sich eine große Gruppe von 63 Personen der U14, U15 und U17 mit ihren Trainern, Betreuern, Eltern und Fans auf nach Kroatien, um beim „Croatia-Football-Festival“ teilzunehmen. Nach dem sehr schönen und erfolgreichen Abschluss 2018 in Barcelona zog es die „BLUES“ heuer an die Adria.

  • Marcel Romanek Torschützenkönig U15

    Marcel Romanek Torschützenkönig U15

  • U15 Turniersieg

    U15 Turniersieg

  • U17 Turniersieg

    U17 Turniersieg

Am Freitag, den 07.06. wurde man in Röthenbach um 23:00 Uhr abgeholt, und machte sich auf in Richtung Istrien. Knapp 12 Stunden später (man konnte dem Stau nicht ganz entgehen) kam man dann In Medulin, nähe Pula an und bezog sein Hotel „KORAL“, welches frisch renoviert und in neuem Glanz neu eröffnet ganz für uns allein stand. Gleich wurden auch die Örtlichkeiten erkundet, Wechselstuben aufgesucht, und das Meer und sein Sandstrand erkundet. Am Abend wurden dann die Trainer zur obligatorischen Turnierbesprechung geladen und die Vorfreude auf das Turnier war bei allen Beteiligten förmlich zu spüren.

Am Sonntag fuhr man nach dem Frühstück dann nach Pula um an der Eröffnungsfeier im atemberaubenden Amphitheater teilzunehmen. 37 Mannschaften aus fünf Nationen nahmen an den Turnieren teil, alle Teilnehmer wurden beim Einlauf einzeln begrüßt, im Anschluss wurden alle Nationalhymnen der teilnehmenden Nationen plus Europahymne gespielt um den Gedanken „Fair Play“ zu leben. Bei der anschließenden Tombola wurde man von der Glücksfee begleitet und man gewann den ersten Preis, 10 Bälle von Adidas, somit stand der erste Gewinn schon vor dem Turnier fest. Dann wurden die Spiele feierlich eröffnet und man fuhr zurück ins Hotel um sich umzuziehen und Richtung Sportgelände zu marschieren. Übrigens bereitete sich ebenfalls in Medulin die U21 der kroatischen Nationalmannschaft auf die EM vor, aber dazu später mehr. Am ersten Tag durften gleich alle Mannschaften mal ran, die U14 spielte beim U15 Turnier mit – hier nahmen 17 Teams teil, die in vier Gruppen die Viertelfinalisten suchten. Bei der U17 waren es sieben Teilnehmer, die im Modus jeder gegen jeden spielten um am Ende dann nochmals ein Finale zwischen dem ersten und dem zweiten zu spielen um den Turniersieger hierbei zu ermitteln. Ein Spiel dauerte immer 2 x 20 Minuten und den Auftakt machte die U15 gegen den kroatischen Vertreter vom NK Uljanik, am Ende trennte man sich 1:1. Die U14 hingegen überraschte in ihrem ersten Spiel und bezwang völlig überraschend aus der Landesstaffel Baden-Württemberg, die Germania Friedrichstal mit 1:0. Die U15 musste um 19:00 Uhr nochmal ran und bezwang dann im zweiten Spiel den FV RW Ebingen klar mit 6:0. Und auch die U17 machte am ersten Tag ernst, im ersten Match bezwang man die SGM K/D/O/S mit 6:0 und in Spiel zwei den kroatischen Vertreter NK Banjole mit 6:1. Somit ging man voller Vorfreude in den zweiten Turniertag. Und hier machte die U17 unbeeindruckt weiter und besiegte die TSG Lützelsachsen mit 1:0 und den TSV Ebensfeld ebenfalls mit 1:0 und war auch nach Tag zwei mit weißer Weste an der Spitze. Die U15 konnte ihre Chancen nicht nutzen und kam nicht über ein 0:0 gegen den FV Nussloch hinaus, Platz zwei und das Viertelfinale wurde aber gebucht. Ebenfalls das Viertelfinale buchte die U14, die völlig überraschend, aber verdient den nächsten Landesstaffel-Vertreter aus dem Schwabenland, den VFL Nagold mit 1:0 besiegte. Im letzten Gruppenspiel holte man sich einen 4:0 Erfolg über die TSG Lützelsachsen und den damit verbundenen Gruppensieg. Man konnte die Jungs kaum bremsen, das Meer brachte dann etwas Abkühlung und mit Tretboot fahren auch den nötigen Ausgleich. Die Trainer wurden am Abend vor dem Finaltag obligatorisch von Komm-Mit zu einem Dankeschön-Essen und Geschenke-Austausch eingeladen und konnten hier viele neue Kontakte knüpfen. Mit viel Euphorie und hohen Erwartungen ging es in den Finaltag. Und hier großes Kino erst von der U14, die den dritten Landesstaffel-Vertreter mit dem FC Eislingen 2 besiegte und nach dem 2:0 den Halbfinaleinzug bejubelte, vier Spiele, vier Siege, 160 Minuten ohne Gegentor, man ist eben eine Turniermannschaft. Aber auch die U15 war auf dem Punkt da wenn es drauf ankam. Gegen die Fußballakademie aus Rumänien vom AS Danchilom zeigten die Jungs und Mädel die bislang stärkste Leistung und konnten ein 1:1 und damit ein 11-m-Schießen erzwingen, welches dann auch gewonnen wurde. Somit gab es im Halbfinale ein JFG-Duell welches die U15 mit 4:0 klar für sich entschied. Die U14 traf somit im kleinen Finale auf den FC Eislingen 1, hier waren die Kräfte aber weg und man konnte trotzdem feiern, über einen tollen 4.Platz und nur einer Niederlage, und das gegen den späteren Turniersieger, unserer U15. Diese besiegte nämlich im Finale den österreichischen Vertreter USV Scheiblingk./W. völlig verdient mit 2:0 und holte sich ungeschlagen und völlig verdient den Turniersieg.

Zudem wurde Marcel Romanek mit 7 Treffern Torschützenkönig. Auch die U17 zog ihre Kreise fort. Gegen die SGM Ringschnait/Mi. machte man den Finaleinzug perfekt und gewann mit 5:1. Somit musste man im letzten Spiel und Finale des Tages erneut gegen den FC Eichenau um den Turniersieg spielen, und von U14 und U15 angefeuert, sollte der Triumphzug der „Blues“ auch ein Happy-End nehmen. 2:0 hieß es am Ende und mit Onur Salihoglu stellte man wie in der U15 den Torschützenkönig – allerding hier mit 15 Treffern !!! Respekt und voll abgeräumt, am Abend wurde im Hotel und am Strand natürlich ausgiebig gefeiert, so wie sich das gehört.

Das Turnier vorbei, aber noch lange nicht das Abenteuer. Am Mittwoch machte man sich nach dem Frühstück auf und fuhr nach Pula, wo man sich in vier Gruppen schön beim Paintball-spielen verausgabte, und dies bei knapp 30 Grad. Zurück im Hotel hieß es ab ins Meer, denn nach dem Abendessen machte man sich erneut auf nach Pula um im Stadion des Erstligisten NK Istra Pula das Länderspiel zwischen der U21 von Kroatien und Dänemark anzuschauen, es war der letzte Test für beide vor der EM, und für die Jungs und Mädels interessant die Stars von heute und morgen hautnah zu sehen, so war man auf den Auftritt von Bruun-Larsen vom BVB oder Halilovic von FC Barcelona sehr gespannt. Am Ende gewann Kroatien in der 91.Minute mit 1:0 und man fuhr wieder zurück ins Quartier. Am Donnerstag machten die Eltern eine Bootstour auf der Adria, während die Spieler der U14,U15 und U17 mit ihren Trainer in den Naturpark Kap Kamenjak fuhren um am Meer an erlaubten Stellen Klippenspringen zu machen, Adrenalin pur bei allen Beteiligten und fast alle trauten sich den Sprung aus knapp 8 Metern in die Wellen bei bestem Wetter und 32 Grad Hitze. Und auch am letzten Tag machten die „Blues“ noch einen Ausflug, in das neu eröffneten Aquarius-Wasserpark. Bei 13 Rutschen verausgabten sich alle und fuhren völlig erschöpft zurück ins Hotel. Hier packte man dann die Koffer, ging mit den Mannschaften noch einmal am Abend an der Promenade Eis essen und machte sich Nachts um 01:00 Uhr auf die Heimreise.

Knapp 10 Stunden später kam man völlig erschöpft in der Heimat an und kann auf eine ereignisreiche, erfolgreiche und überaus tolle Abschlussfahrt blicken, und alle Beteiligten waren sich schnell einig, 2020 wird man wieder auf Reise sein. Vielen Dank an alle für eine tolle Woche.

Von: Darius Romanek (2.Vorstand der JFG Wendelstein), Donnerstag, 20. Juni 2019 - Aktualisiert am Dienstag, 09. Juli 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »JFG Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/jfg-wendelstein
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.