Jugendfeuerwehr stellt Können unter Beweis

Leerstetten - Als erstes Abzeichen des Jahres stand für einen Teil der Leerstetter Jugendfeuerwehr die Jugendflamme auf dem Plan.

  • Gruppenfoto

    Gruppenfoto
    © JF Leerstetten

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis der Deutschen Jugendfeuerwehr, welche in verschiedenen Stufen von den 12 bis 18 jährigen Jugendfeuerwehrlern abgelegt werden kann. Die Prüfungsbereiche setzen sich entsprechend der Altersbegrenzungen zusammen.

Die Leerstetter Jugend musste ihr Können in folgenden Disziplinen beweisen:

Stufe I (Erste Hilfe, Notruf / Knoten & Stiche / Saugschläuche kuppeln): Johanna Theiler, Antonia Rühl, Martin Volkert, Simon Stoye, Florian Theiler, Nicolas Denndorf, Michael Danzer, Eric Manthey

Stufe II ( Fahrzeugkunde / Brandklassen, Feuerlöscher zuordnen / Setzen eines Standrohrs / Unterscheiden von Fahrzeugarten): Felix Großmann

Stufe III (Aufbau und Bedienung Digitalfunk / Brandklassen, Löschmittel zuordnen / Leitern erkennen / Herz-Lungen-Wiederbelebung / Brustbund mit Spierenstich): Dennis Bielz, Madeleine Mößler, Tim Stieglitz

Die Stufe III unterteilt sich in zwei Bereiche. Demzufolge müssen sich die Prüflinge neben den oben genannten Themen auch aktiv an einem Öffentlichkeitsprojekt im Ort einbringen.

Am Ende konnten sich alle Teilnehmer über ihr Abzeichen freuen.

Von: Jasmin Jindra (Pressewart), Samstag, 30. März 2019 - Aktualisiert am Freitag, 19. April 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Freiwillige Feuerwehr Leerstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ffw-leerstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.