Juhuuuu – endlich Schule!

Region - Nach dem Sommer beginnt ein neuer Lebensabschnitt für unsere Vorschul-Kinder und die Aufregung und Freude ist meistens groß: Neue Umgebung, vielleicht neue Freunde, wie ist wohl die neue Lehrerin, oder gibt es einen Lehrer, und ganz wichtig, welche Überraschung verbirgt sich in der Schultüte? Denn es ist eine schöne Tradition, dass die Kinder (manchmal sogar auch die Geschwisterkinder) am ersten Tag eine tolle Schultüte mit allerlei Leckereien oder kleinen Geschenken erhalten.

  • So können die fertigen Schultüten aussehen: Motiv »Fee«, »Käfer« und »Traktor«

    So können die fertigen Schultüten aussehen: Motiv »Fee«, »Käfer« und »Traktor«
    © Cornelia Schreiber

  • Bastelset

    Bastelset
    © Cornelia Schreiber

  • Bastelvorlage »Prinzessin« mit fertiger Schultüte

    Bastelvorlage »Prinzessin« mit fertiger Schultüte
    © Cornelia Schreiber

  • Material für Schultüte

    Material für Schultüte
    © Cornelia Schreiber

  • Anbringen der Verschlussmanschette

    Anbringen der Verschlussmanschette
    © Cornelia Schreiber

Aber nicht nur der Inhalt ist wichtig, sondern auch die „Verpackung“, also die Gestaltung der Tüte spielt eine große Rolle: Cool, superstark und riesig für die Jungs, mit Lieblingstier, Prinzessin und auf jeden Fall mit viel Glitzer wünschen sich viele Mädels.

Materialien und Arbeitsmittel:
Schultütenrohling ca. 68 cm hoch, rund oder eckig
Krepppapier oder Filz/Stoff für den Verschluss (ca. 0,8 m x 0,45 m)
Holzspitze zur Stabilisierung (nicht zwingend notwendig, aber sehr empfehlenswert)
Tonkarton in verschiedenen Farben passend zum Motiv; in der Regel reicht DIN A 4
bunte Bänder und Borten zum Verschließen der Tüte oder als Kantenabschluss
Bleistift, Radiergummi, Schere und Lineal
Transparentpapier, alternativ Butterbrotpapier, Kohlepapier zum Übertragen des Motivs
Flüssigkleber und Heißklebepistole
Acrylfarbe und Buntstifte
sonstige Verziermaterialien je nach Motiv z.B. Glitzersteinchen, Tüll, kleine Fußbälle aus Holz, Muscheln etc.

Anbringen der Verschlussmanschette:
Für eine Schultüte benötigt man ca. eine halbe Rolle Krepppapier in voller Breite. Dieses wird mit Heißkleber am Innenrand des Schultütenrohlings befestigt. Die eckigen Schultütenrohlinge aus Wellpappe bitte vor dem Zusammenfügen bekleben und darauf achten, dass ein Feld nicht beklebt werden muss (wegen der Überlappung beim Zusammenfalten!). Dazu streichen Sie ca. 5-10 cm des Randes mit Heißkleber ein, legen das Krepppapier oder den Stoff darauf und schieben diese mit den Fingern zu kleinen Falten zusammen. Dieses so lange wiederholen, bis der gesamte Rand beklebt ist. Achtung: die Wärme des Heißklebers ist „gut“ zu spüren, weil der Heißkleber zum Faltenlegen noch flüssig sein muss. Achten Sie bitte darauf, dass Anfang und Ende etwas überlappen.

Motiv(e) für die Schultüte aus Vorlagen
Legen Sie dazu Ihr Transparentpapier oder Butterbrotpapier auf das Motiv und umfahren mit dem Bleistift die Konturen der einzelnen Teile des Motives (z.B. Kopf, Körper, Schuhe, Kleid….). Danach pausen Sie die Motivteile auf den farblich passenden Tonkarton mit Hilfe des Kohlepapiers ab und schneiden diesen aus. Sind alle Teile fertig, wird das Gesamtmotiv vor Aufbringen auf die Schultüte zusammengeklebt. Dazu eignet sich am besten ein Flüssigkleber. Mit Buntstiften können Sie vorher noch Gesichter, Schatten und Konturen anbringen. Das fertige Gesamtmotiv am besten mit Heißkleber auf die Vorderseite der Schultüte kleben.

Abschließende Arbeiten
Zum Verstärken der Tütenspitze, die durch Anfassen und Abstellen besonders beansprucht wird, können Sie diese mit einem andersfarbigen Tonkarton nochmals umkleben und/oder die mit Acrylfarbe bemalte Spitze außen aufkleben. Die obere Abschlußkante kann man je nach Geschmack noch mit Bändern, Strasssteinchen oder Tonkarton-Streifen verzieren.

So, nun kann der erste Schultag kommen! Wir wünschen viel Spaß beim Gestalten und natürlich einen unvergesslichen Schulstart den Kindern. Cornelia Schreiber Ancolè – Sinn für Kreatives

Weitere Bastelideen und Anleitungen: www.meier-magazin.de/ancole

Von: Cornelia Schreiber (Ancolé –Sinn für Kreatives), Montag, 31. Mai 2021 - Aktualisiert am Dienstag, 08. Juni 2021
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Ancolé - Sinn für Kreatives« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ancole

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.