Karriere bei LUXHAUS

Georgensgmünd - Katja Brand (22), hat ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei LUXHAUS in Georgensgmünd gemacht und mit Auszeichnung abgeschlossen. Seit Juni 2018 arbeitet sie festangestellt im Bereich Marketing und ist für den Social-Media Auftritt von LUXHAUS verantwortlich.

Anlässlich ihrer ersten 6 Monate als feste Mitarbeiterin haben wir ein kleines Interview mit ihr geführt:

Was hat Sie damals dazu bewogen, sich bei LUXHAUS zu bewerben?
Ich habe LUXHAUS als innovatives und modernes Unternehmen wahrgenommen und dass ein Ausbildungsplatz als Industriekauffrau ausgeschrieben war, hat perfekt gepasst. Auf LUXHAUS gekommen bin ich tatsächlich durch das Marketing. Ich habe das Musterhaus Heßdorf in der Zeitschrift „Schöner Wohnen“ entdeckt.

Welchen Ausbildungsberuf haben Sie erlernt?
Industriekauffrau

Was haben Sie für’s Leben gelernt?
Den Umgang mit den verschiedensten Menschen und Charakteren. Was haben Sie als Auszubildende besonders geschätzt? Toll war es immer eigene Aufgabengebiete übernehmen zu können und nicht nur Zuarbeit zu leisten. Als Jugend- und Auszubildendenvertretung konnte ich direkt an der Ausbildung mitwirken und mich für die Azubis einsetzen.

Seit Juli sind Sie bei LUXHAUS in der Marketingabteilung fest angestellt: Was hat sich als festangestellte Mitarbeiterin für Sie geändert?
Anders als vorher habe ich einen festen Arbeitsplatz und es ist ein schönes Gefühl zu einem Team zu gehören. 

Welche Aufgaben haben Sie?
Onlinemarketing und Social Media, also die Betreuung der Plattformen Pinterest, Instagram und Facebook, ich schreibe den LUXHAUS Blog und betreue die Fachportale.

Wieso gerade Marketing?
Speziell Onlinemarketing finde ich spannend, weil ich mich ständig mit aktuellen Themen beschäftige (z.B. für den Blog), man lernt ständig dazu und niemals aus (neue Funktionen, Möglichkeiten auf den Plattformen u. Portalen), man geht mit der Zeit und außerdem gefällt es mir, etwas zu organisieren.

Was schätzen Sie heute besonders?
Dass ich mein eigenes Aufgabengebiet habe, meine Arbeit weitestgehend selbst gestalten kann und trotzdem Teil eines Teams bin.

Haben Sie Tipps, Anregungen oder Ideen, wie man das richtige Ausbildungsunternehmen findet bzw. wie man das Beste aus seiner Ausbildung macht?
Das Gefühl muss stimmen, man sollte gerne auf die Arbeit gehen, anstatt hingehen zu „müssen“. Und man sollte sich auf die Aufgaben einlassen, viele Fragen stellen und Eigeninitiative zeigen.

Würden Sie aus heutiger Sicht etwas anders machen?
Nein, ich bin froh, dass ich mich nach meinem Abitur für eine Ausbildung entschieden habe und diesen Weg gegangen bin. Mit der Übernahme in das Marketingteam hat sich meine Entscheidung noch einmal bestätigt.

Was möchten Sie zum Abschluss aus Ihrer Erfahrung Auszubildenden oder Ausbildungssuchenden auf den Weg geben?
Wie bereits gesagt: Interesse und Eigeninitiative zeigen und ganz wichtig: immer eine eigene Meinung von einer Abteilung bzw. von Aufgaben bilden, denn jeder hat andere Stärken.

Weitere Infos erhalten Interessenten auch an unserem Stand bei der Lehrstellenbörse in Hilpoltstein am 16. März 2019 von 9.00 bis 12.00 Uhr in der Stadthalle Hilpoltstein und natürlich unter www.LUXHAUS.de.

Von: Harm Schumacher, Freitag, 18. Januar 2019 - Aktualisiert am Montag, 21. Januar 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »LUXHAUS« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/luxhaus

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.