Kleinschwarzenloher Schützen: Generalversammlung mit Ehrungen und Wahlen

Wendelstein - Neue Schützenmeisterin und neuer Ehren-Schützenmeister

  • Neue Vorstandschaft

    Neue Vorstandschaft
    © Bild:Dr.Jörg Ruthrof

  • Das neugewählte Schützenmeisteramt

    Das neugewählte Schützenmeisteramt
    © Bild:Dr.Jörg Ruthrof

Neuwahlen, ein ausführlicher Rückblick auf das Sport- und Vereinsjahr 2019 und Ehrungen waren die Schwerpunkte der aktuellen Generalversammlung beim „Schützenverein 1963 Kleinschwarzenlohe“: Xaver Bittl leitete dabei letztmalig als bisheriger 1.Schützenmeister die Versammlung, da er bei den Neuwahlen nicht erneut kandidierte. Als Nachfolgerin wurde Marion Hell gewählt wie auch mehrere Ämter im Vereinsvorstand neu besetzt wurden. Als erste Amtshandlung beantragte die neue Schützenmeisterin, Xaver Bittl an der Versammlung zum Ehren-Schützenmeister (Ehrenvorsitzenden) zu ernennen in Anerkennung seiner Verdienste.

Zum letzten Mal in seiner Amtszeit als 1.Schützenmeister seit 2011 eröffnete Xaver Bittl die Versammlung und freute sich unter den Anwesenden Ehrengäste aus dem Schützengau Roth-Schwabach-Hilpoltstein und aus der Gemeinde begrüßen zu können mit Gauschützenmeister Josef Grillmayer sowie den beiden Wendelsteiner Bürgermeister Werner Langhans und Klaus Vogel. Nach der Totenehrung würdigte 1.Bürgermeister Werner Langhans die anstehenden Neuwahlen als gutes Signal, dass der Kleinschwarzenloher Schützenverein auch zukünftig im sportlichen wie gesellschaftlichen Sinn den Ort gewinnbringend mitgestalte. Traditionsvereine wie die Schützenvereine sah er als ein wichtiges Element lebendiger Ortskultur und er bedauerte, dass diese Vereine mit sportlich-gesellschaftlich geprägten Zielen durch einzelne geistige Irrläufer wie im Fall Hanau derzeit gern wieder verallgemeinernd in einen Topf geworfen würden mit Waffennarren und politischen Extremisten. Xaver Bittl dankte er zudem für dessen erfolgreiche Amtsjahre für den Verein und erinnerte als bleibendes Ereignis an das von ihm und dem Verein organisierte 50jährige Vereinsjubiläum 2013, in dessen Vorbereitungen er 2011 quasi „hineingezwungen“ wurde als damals neuer Schützenmeister.  

Lob und Dank an viele im letzten Jahresrückblick

Das Sportschützenjahr stand ebenso wie Vereinsaktivitäten allgemein im Mittelpunkt des Jahresrückblicks auf 2019, der ebenfalls Xaver Bittl oblag. Die sportliche Aktivitäten erstreckten sich dabei wettkampfzeitig bedingt auf die Wettkampfrunden 2018/19 und die laufende Saison 2019/20: Während in der Wettkampfrunde 2018/19 jedoch noch zehn Mannschaften des Vereins - inklusive eines Damenteams - im Schützengau und darüber hinaus gemeldet werden konnten in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole, waren es in der jetzigen Wettkampfrunde weniger Teams, zumal als Trend der Wechsel vom Luftgewehr zur Luftpistole anhalte. 

Die Mannschaften selbst konnten viele gute Platzierungen bis hin zu Meistertiteln im Schützengau und darüber hinaus feiern und aufgrund ihrer Erfolge nahmen Kleinschwarzenloher Schützen sogar an der Deutschen Meisterschaft teil. Ein - hoffentlich erfolgreicher - Versuch für eine neue Vereinssparte war die Vorführung des Blasrohrschießens, die einige Interessenten lockte und zu den Höhepunkten des Vereinsjahres gehörte der Tagesausflug gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr nach Oberfranken. Dank drei Neumitgliedern hat der Schützenverein derzeit insgesamt 89 Mitglieder, wobei ein Augenmerk auch zukünftig die Jugendarbeit bleibt.

Ehrungen für sportliche Erfolge und langjährige Mitgliedschaft

Die im Rückblick erwähnten guten Platzierungen bei verschiedenen Wettkämpfen präzisierte im folgenden Bericht Sportleiter Paul Richter: Neben den Pokal- und Preisgewinnern bei vereinsinternen Wettbewerben wie dem Königsschießen würdigte er auch namentlich die Einzel- und Mannschaftsplatzierungen der Schützinnen und Schützen von der Gaumeisterschaft bis hin zur Deutschen Meisterschaft. Herausragend waren dabei etliche wie Michaela Hell als Gauschützenkönigin oder Xaver Bittl als Bundes-Vizekönig beim bayernweiten Bundesschießen. Im Auftrag des Schützengaus Roth-Schwabach-Hilpoltstein übergab er zudem mehrere Meisterschützenabzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes an die Aktiven.

Dem Bericht des Schatzmeisters samt Entlastung durch die Kassenprüfer für das Schützenmeisteramt folgten Ehrungen. Hier zeichnete Schützenmeister Xaver Bittl gemeinsam mit Gauschützenmeister Josef Grillmayer mehrere Mitglieder für langjährige Treue aus: Eine Dankurkunde mit Ehrennadel vom BSSV wie vom Verein für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Kathrin Balla und Anita Heyder und die Ehrennadel beider Institutionen samt Urkunde für 40 Jahre Mitgliedertreue gab es für Ruth Wälzlein und Maria Zehent, während als weiteres langjähriges Mitglied Ingrid Eisinger vom Verein ebenso für 40 Jahre Vereinstreue geehrt wurde. 

„Umbruch in der Vereins- und Gaugeschichte“

Josef Grillmayer nutzte die Ehrungen zudem für ein Dankeswort an Xaver Bittl für dessen neunjährige erfolgreiche Amtszeit, die mit der jetzigen Versammlung zu Ende gehe. Die Neuwahlen nannte er einen „Umbruch in der Vereins- wie in der Gaugeschichte“, da auch er selbst in Kürze bei der Gauversammlung in der gleichen Situation sei und nicht mehr erneut kandidiere. Bittl dankte er dabei für eine „tolle und aktive gemeinsame Zeit für das Schützenwesen und für die wunderbare Zusammenarbeit“ zwischen dem hiesigen Schützengau und der Kleinschwarzenloher Schützengesellschaft als Partner und engagierter Mitgliedsverein.

Als Gauschützenmeister deutete er mit einer seltenen Ehrung einen weiteren Höhepunkt der Versammlung an und zeichnete Xaver Bittl mit der goldenen Ehrennadel des Schützengaus Roth-Schwabach-Hilpoltstein für besondere Verdienste für seine lange Amtszeit als Schützenmeister und weitere Aktivitäten aus. Vor den Neuwahlen dankte jetzt auch Xaver Bittl selbst nochmals allen Mitverantwortlichen, Aktiven und Helfern im Verein und übergab etliche Dankgeschenke. Die anschließenden Neuwahlen verliefen problemlos und mit Marion Hell leitet erstmals eine Schützenmeisterin den Schützenverein Kleinschwarzenlohe.    

Viele neue Amtsträger und ein neuer Ehren-Schützenmeister

Auch für weitere Vorstandsämter wurden neue Amtsträger gewählt: Neuer 2.Schützenmeister ist Jürgen Klahr und erstmals nach längerer Zeit wurde mit Bernd Baumann überhaupt wieder ein 3.Schützenmeister gewählt. Tobias Kolb ergänzt als bisheriger Schatzmeister das Schützenmeisteramt ebenso weiterhin wie Birgit Klaußner als Schriftführerin und als Sportleiter wurde Paul Richter bestätigt. Ulrike Müller bleibt wie bisher Damenreferentin und das Geschwisterpaar Michaela und Benjamin Hell betreut wie bisher gemeinsam die Jugendleitung. Ebenso bestätigt wurde Josef Palluch als Rüstmeister.

Im Vereinsausschuß wirken zudem Peter Müller und Josef Zehent (beide bestätigt) sowie Harald Klaußner und Tobias Klahr (beide neu) in der neuen Wahlperiode mit. Einen Höhepunkt der Versammlung hob sich Marion Hell bis zum Schluß auf und ernannte als erste Amtshandlung im Schützenmeisteramt nach einstimmigem Votum der Mitglieder Xaver Bittl zum Ehren-Schützenmeister. Dass diese Ehrung mehr als berechtigt war, zeigte sein „Vereins-Lebenslauf“, denn Xaver Bittl war bereits 1984-2004 Schriftführer im Verein und übernahm 2011 von Schützenmeister Rudolf Kreuzer dessen Amt, als dieser gesundheitsbedingt aufhören musste.   (jör)

Von: Dr. Jörg Ruthrof, Dienstag, 10. März 2020 - Aktualisiert am Mittwoch, 11. März 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Schützenverein 1963 Kleinschwarzenlohe« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/sv-1963-kleinschwarzenlohede
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.