Klimaschutz durch Pflanzen?

Wendelstein - Dass der Klimawandel real ist, ist in den allermeisten Köpfen angekommen. Was jetzt zählt, ist gegenzusteuern. Jeder kann dazu ein Stückchen beitragen.

  • Bäume fürs Klima

    Bäume fürs Klima
    © Grüner OV

Pflanzen spielen dabei eine große Rolle. Mit ihren Nadeln und Blättern filtern sie das klimaschädliche Kohlendioxid aus der Luft und spalten es in Sauerstoff und Kohlenstoff. Den Sauerstoff geben sie wieder an die Luft ab.

Auch den steigenden Temperaturen wirken Pflanzen entgegen. Die Tropennächte nehmen zu, also Nächte, in denen die Temperatur nicht unter 20 °C sinkt. Wir alle haben das im letzten Sommer erlebt. Dies belastet Menschen insbesondere in stark verdichteten Siedlungen, auch in Wendelstein ist das spürbar. Straßen, Mauern und Steine erhitzen sich durch die Sonneneinstrahlung deutlich mehr als Grünflächen oder beschattete Areale. Damit bleibt die Wärme länger gespeichert und es dauert länger, bis eine Abkühlung erreicht ist. 

Mit der Anpflanzung von deutlich mehr Grün, vor allem von zusätzlichen Bäumen und Gehölzen, lässt sich der Aufenthalt im Freien deutlich angenehmer gestalten. Durch Verschattung über außenliegenden Sonnenschutz sowie Dach- und Fassadenbegrünung werden die Temperaturen in den Wohnräumen wesentlich angenehmer. Neben der Pflanzung von neuen Bäumen müssen wir vor allem den alten Baumbestand in den Siedlungen schützen und ihn bei anhaltender Trockenheit regelmäßig bewässern.

Die Gemeinde Wendelstein setzt dafür erste Anreize, unterstützt Pflanzpaten, die Bäume versorgen und setzt auf innovative Bewässerungssysteme, sogenannte Baumbewässerungssäcke. Vielen Mitbürgern sind Sie sicher schon aufgefallen.

Auch für Privatpersonen gibt es Möglichkeiten, sich aktiv für den Klimaschutz einzusetzen. Anstatt einen Schottergarten anzulegen, der sich in der Sonne aufheizt, empfiehlt es sich, einen bepflanzten Vorgarten anzulegen. Wer jemals in einem Biergarten unter einem Baum gesessen hat, kennt den Unterschied zwischen natürlichem Schatten und der Wirkung von Sonnenschirmen.

Immer wichtiger wird auch, Ersatz zu pflanzen, wenn ein Baum unbedingt gefällt werden muss. Vielleicht einigen wir uns hier noch auf ein Anreizsystem, etwa mit einer gemeindlichen Bepflanzungsverordnung oder Ähnlichem.

Weil wir hier leben.

Martin Mändl, BÜNDNIS90/DIEGRÜNEN Wendelstein

Von: Martin Mändl, Montag, 31. Oktober 2022 - Aktualisiert am Montag, 14. November 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bündnis 90 / Die Grünen - Ortsverband Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/gruene-wendelstein

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.