Kreismeistertitel verteidigt!

Schwanstetten - Das Jahr 2017 begann traditionell mit der Einzelmeisterschaft des Schachkreises Mittelfranken-Süd vom 05. bis 07.01. in Heideck. Leider nahmen nur 14 Schachfreunde aus 5 Vereinen teil (Zum Vergleich: Die gleichzeitig stattfindende KEM des Schachkreises Mitte hatte 58 Teilnehmer!).

  • Die 3 Erstplatzierten

    Die 3 Erstplatzierten

Die beiden größten Vereine im Kreis, SG Büchenbach/Roth und Allersberger SC 2000, glänzten erneut durch komplette Abwesenheit. Dadurch standen die drei Bezirksligaspieler des SKS an der Spitze der Setzliste.

Christian Kroneder und der Berichterstatter gewannen ihre ersten beiden Partien souverän, während Lothar Cipra bereits in der 1. Runde einen halben Punkt abgeben musste. Das Duell der beiden Führenden in der 3. Runde endete remis. Dadurch konnte Lothar aufschließen, wurde aber gleich danach von Christian in einem "Sveshnikov-Sizilianer" bezwungen. In der 5. und letzten Runde konnte der Berichterstatter gegen Thomas Ruderer einen etwas glücklichen Endspielsieg erringen, während Christian gegen Marc Oberhofer (beide vom SC Heideck/Hilpoltstein) nicht über ein Remis hinauskam.

Somit verteidigte der Berichterstatter den Kreismeistertitel erneut mit 4,5 aus 5 vor Christian (4) und Lothar (3). Unser Jugendspieler Tim Plinz landete mit 1,5 Punkten auf Platz 13. Die I. Männermannschaft konnte ihren Aufwärtstrend auch in der 4. Runde der Bezirksliga 2b fortsetzen. Gegen die nach Wertzahlen klar favorisierte IV. Mannschaft des SC Noris Tarrasch Nürnberg gelang wie im Vorjahr ein 4,5:3,5-Erfolg. Bei 5 Remisen und nur einer Niederlage avancierten Michael Arlt an Brett 5 und Karl Gstaltmeyr an Brett 7 mit ihren Gewinnpartien zum Matchwinner.

Damit kletterte SKS I mit 5:3 Mannschaftspunkten in der Tabelle auf Rang 4. Der Vorabend des 3. Advent wurde zu einem Jugend-Großkampftag in Schwanstetten, tummelten sich doch insgesamt 6 Jugendmannschaften nebst Betreuern in unseren Spielräumen. SKS I traf in den Runden 2 und 3 der u20-Bezirksliga 2 auf die beiden Mannschaften des SC Erlangen. Am Vormittag gelang Julia in einer spannenden Partie gegen die jungen Damen von Erlangen IV der umjubelte erste Brettpunkt für den Aufsteiger, der jedoch der einzige blieb.

Am Nachmittag gab uns Erlangen III einen kampflosen Punkt vor. Obwohl dann Lukas mit einem Turm mehr und Julia mit Dame gegen Turm klar im Vorteil waren und auch Markus an Brett 1 phasenweise richtig gut stand, gingen alle drei Partien verloren. Unser jüngstes Team SKS III (Tizian Streu, Anthony Verhoeven, Maike Arlt, Lilly Piepmeyer) startete mit einer Doppelrunde gegen Allersberg III in die Kreisklasse B. Leider wurden durch zu schnelles Spiel, Pattsetzen und Nicht-Mehr-Weiter-Wissen einige Punkte vergeben. So standen am Ende wie bei SKS I zwei 1:3 Niederlagen zu Buche.

Terminvorschau:
Der Februar 2017 beginnt mit der Schnellschach-Kreismeisterschaft am 03.02. in unserem Spiellokal. Danach gibt es drei lange Spielabende am 10., 17. und 24.02., an dem die 6. Runde der Klasse 2 der Vereinsmeisterschaft ansteht.

Von: Frank Manthey, Montag, 30. Januar 2017 - Aktualisiert am Dienstag, 07. Februar 2017
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Schachklub Schwanstetten 79 e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schachklub-schwanstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.