Kunigunde-Creutzer-Festspieltheater, Proben laufen auf Hochtouren

Wendelstein - 2019, das Jahr des 500sten Hochzeitstages der Wendelsteiner Bergbauerntochter Kunigunde-Creutzer mit dem Schuhmacherpoeten Hans Sachs, ist die Herausforderung schlechthin für die Laienschauspieler aus Wendelstein.

  • © L. Kniesburges

Die Theatergruppe des Heimatvereines verstärkt durch junge Akteure der Waldorfschule würdigen dieses historische Ereignis im Juli 2019 mit drei Aufführungen auf dem Freilichttheaterplatz auf Wendelsteins altem Schulhof, wobei die Gemeinde Wendelstein als Träger des ganzen Events fungiert.

Nasentanz und Raufereien, die die Städterer aus Nürnberg  -Hans Sachs und sein Gefährte Konrad Frank- auf der Kärwa 1519 um die Gunst der schönen, betuchten Kunigunde gegen die Wendelsteiner Handwerks- und Bauernburschen bestehen mußten, wollen gut einstudiert sein, wie das Foto illustriert. Alles liegt bestens im Plan, die Spannung steigt. Auch die jungen Nachwuchsschauspieler,-innen sind mit Begeisterung dabei. Gleiches gilt für die Einstudierung des Schwankes „Der Rossdieb zu Fünsing“ von Hans Sachs , eine deftige Satire auf die Obrigkeit, welche an jedem Aufführungsabend immer nach der Pause zum Besten gegeben wird.

Von: Ludger Kniesburges (Sprecher des Arbeitskreises "Kunigunde-Creutzer-Theatergruppe" des Heimatvereines), Mittwoch, 12. Juni 2019 - Aktualisiert am Mittwoch, 19. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Heimatverein "Unteres Schwarzachtal" Wendelstein« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/heimatverein-unteres-schwarzachtal-wendelstein/3171
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.