Leistungsabzeichen "Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz"

Leerstetten - »Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person« - wenn diese Einsatzmeldung an die Freiwilligen Feuerwehren rausgeht, ist Eile geboten. An der Einsatzstelle angekommen, muss dann jeder Handgriff sitzen. Die Mannschaft muss sich blind aufeinander verlassen können.

  • Teilnehmer des Leistungsabzeichens

    Teilnehmer des Leistungsabzeichens
    © FF Leerstetten

  • Endaufstellung zur Bewertung des Abzeichens

    Endaufstellung zur Bewertung des Abzeichens
    © FF Leerstetten

Um für so einen Ernstfall bestens gerüstet und ausgebildet zu sein, gehören neben den regulären Übungen auch Leistungsabzeichen, für welche man dann unter Zeitdruck die entsprechenden Handgriffe und Vorgehensweisen übt.

Einige Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Leerstetten sowie Kameraden aus der österreichischen Partnerfeuerwehr St. Margarethen/Burgenland nahmen den turnusmäßigen Ablauf von zwei Jahren zum Anlass, um wieder gemeinsam am Leistungsabzeichen "Die Gruppe im technischen Hilfeleistungseinsatz" teilzunehmen. Vorangegangen sind mehrere Übungseinheiten, welche jede Wehr für sich selbst durchgeführt hat. Die Abnahme fand am Samstag, den 14.04.2018 um 16 Uhr am Standort der Freiwilligen Feuerwehr Leerstetten statt. Angetreten sind 3 Gruppen zur Leistungsprüfung.

Sowohl der Erfahrungsaustausch als auch die Kameradschaftspflege kamen an diesem Wochenende nicht zu kurz. Nach bestandener Prüfung konnten die Teilnehmer den Tag gemütlich ausklingen lassen.

An dieser Stell noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Helfer.

Von: Jasmin Jindra (Pressewart), Sonntag, 15. April 2018 - Aktualisiert am Montag, 16. April 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Freiwillige Feuerwehr Leerstetten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/ffw-leerstetten
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.