Lied der Weite

Schwanstetten - Familie kann auch etwas sein, was man erst finden muss. (Diogenes Verlag)

Lied der Weite
Von Kent Haruf, Diogenes Verlag

Victoria, siebzehn und schwanger, wird von ihrer Mutter vor die Tür gesetzt. Da überredet ihre Lehrerin Maggie die Brüder McPheron, zwei alte Viehzüchter, das Mädchen bei sich aufzunehmen. Ein erst widerwilliger Akt der Güte, der das Leben von sieben Menschen in der Kleinstadt Holt in Colorado umkrempelt und verwandelt. Vom Autor des Bestsellers ›Unsere Seelen bei Nacht‹.

Ein ganz ruhiger behutsamer Roman, der die Menschen in ihrem Umfeld mit großer Sympathie und Wertschätzung zeigt. Jede und jeder hat sein Päckchen zu tragen, ob die Lehrerin Maggie, die ihren dementen Vater pflegt, der Lehrerkollege Tom, der verlassen wurde von der Frau und alleine für die  zwei kleinen Jungen sorgen muss oder die beiden kauzigen Junggesellen. Je näher der Geburtstermin rückt, desto mehr verändert sich auch das Leben für alle Beteiligten. Wunderschön zu lesen.

Barbara Nürnberg

Von: Barbara Nürnberg (Inhaberin), Mittwoch, 14. Februar 2018 - Aktualisiert am Samstag, 17. Februar 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Buchhandlung am Sägerhof« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/schwanbuch
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.