MIA-Doppelkonzert mit The Paz Band und T. G. Copperfield

Altdorf - Dieses Jahr fügt sich das MIA-Festival der SoulBuddies in den Kalender des Wallenstein-Jahres ein – und nutzt am 1. Juli dafür die große Bühne im historischen Universitätshof für authentische, heutige Rockmusik. Da lohnt sich ein Ausflug nach Altdorf bei Nürnberg.

  • TG Copperfield & The Electric Band

    TG Copperfield & The Electric Band
    © Hilmar Brunow

  • The Paz Band

    The Paz Band
    © Alon Levin

Die Songwriterin Gal Da Paz reist aus Tel Aviv an und singt ab 21 Uhr mit ihrer großen, energiegeladenen Stimme rauen Blues, kernigen Rock und ihre melancholischen Balladen. Sie wird begleitet von einer ebenso routinierten wie versierten Band, die eine abwechslungsreiche Show mit eindrucksvoller Gefühlswucht auf die Bühne bringt. In Israel ist The Paz Band eine feste Größe, in Europa schon durch starke Festivalauftritte unter anderem beim Sziget Festival in Budapest aufgefallen.

Eröffnet wird MIA um 19:30 Uhr von T. G. Copperfield und seiner Electric Band. Der in Regensburg lebende Songwriter, Gitarrist und Sänger begeistert durch mitreißenden Americana- und Bluesrock. Sein Markenzeichen ist die Slidegitarre – schneidig gespielt, mit der Liebe zu den Großen der amerikanischen Musikkultur. Aber eben authentisch und aus eigener Feder. Im Gepäck hat er sein brandneues Album „Snakes & Dust“.

Zur eindrucksvollen Bühne in historischer Kulisse und den sehens- wie hörenswerten Künstlern gehört auch das leibliche Wohl: Die SoulBuddies servieren Getränke, Cocktails und etwas Leckeres zu essen. Tickets gibt’s in der Buchhandlung Lilliput und über den Wallenstein-Festspielverein oder online bei Eventim und unter www.soulbuddies.de .

Wo: Historischer Hof Wichernhaus, Silbergasse 2, 90518 Altdorf
Weitere Infos: www.soulbuddies.de

Von: Alfred Gartz, Dienstag, 26. April 2022 - Aktualisiert am Montag, 16. Mai 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Soulbuddies e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/soulbuddies

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.