Nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Schwabach - Oma und Opa kannten es noch: Das Einkaufsnetz, in dem Äpfel, Salat und Co. vom Wochenmarkt nach Hause getragen wurden. Doch irgendwann haben Einmal-Plastiktüten die praktischen Einkaufsbegleiter abgelöst. Um der Umwelt etwas Gutes zu tun haben viele wieder das altbewerte Marktnetz zurückgeholt und gestalten es oft auch selbst.

  • Weihnachtsbäume aus Spülschwammgarn

    Weihnachtsbäume aus Spülschwammgarn
    © U.Henn

  • Waschhandschuh gestrickt

    Waschhandschuh gestrickt
    © Lana Grossa

  • Spüli

    Spüli
    © U.Henn

  • Spülis

    Spülis
    © Rico

  • Spüllappen

    Spüllappen
    © U.Henn

  • Kosmetikpads

    Kosmetikpads
    © U.Henn

  • © U.Henn

  • © U.Henn

Im Alltag begegnen uns reihenweise Wegwerfprodukte, die mit ein wenig Geschick, einer Strick- oder Häkelnadel und etwas Garn durch nachhaltigere Dinge ersetzt werden könnten. Viele davon sind nicht nur nützlich, sondern auch tolle Geschenkideen für Weihnachten.

Topflappen, das wohl bekannteste gehäkelte Küchenaccessoire hat längst Zuwachs bekommen. Ein Trend aus Skandinavien bietet eine nachhaltige Alternative zu den „Plastik-Spüllappen“, nämlich gestrickte Spültücher aus Baumwolle. Sie lassen sich problemlos 40-60° in die Waschmaschine waschen und so immer wieder verwenden.

Spülschwämme aus „Bubble“-Garn, liebevoll auch “Spülis” genannt, sind schnell gemacht und effektiv. Gläser und Geschirr so wie leicht verschmutzte Töpfe lassen sich problemlos damit abspülen. Zum Reinigen einfach in der Spülmaschine mitwaschen, und wieder verwenden.

Übrigens sind diese Schwämmchen nicht nur für die Küche geeignet, sie sind auch hervorragend als Peelingschwämme geeignet. Mit einer Peelinglotion oder Peelingseife sind auch sie ein nettes, selbstgemachtes Geschenk. Wellness und Nachhaltigkeit – das verbindet auch Strickdesignerin Tanja Steinbach in einem selbst gestrickten Waschhandschuh und zeigt wie es geht im ARD Buffet. Wer Wattepads zum Eincremen oder Abschminken verwendet, weiß, wie schnell sich dadurch ein Berg von Müll ansammeln kann. Abhilfe gibt es durch sebstgehäkelte Kosmetigpads.

Eine nette Idee für Weihnachten, wenn auch nicht wirklich nützlich, sind unsere Christbäume aus Spülschwammgarn.

Hierfür braucht ihr:

für den kleinen Baum – 12cm   50gr. „Bubble“, 1LED Lichterkette ca. 1m

für den mittleren Baum – 21cm   50 gr. „Bubble“, 1LED Lichterkette ca. 2,50m

für den großen Baum – 27cm   100 gr. „Bubble“, 1LED Lichterkette ca. 4,50m

 

In einen Ring 1 fM, 1Hstb, 3Stb häkeln.
Zur Runde schließen und in Spiralform weiter häkeln.
2Stb auf die fM und je 1Stb auf die anderen Maschen häkeln (=6Stb).
Nun den Rundenanfang markieren und in jeder weiteren Runde 3Stb zunehmen (9-12-15 usw.)
Ab der 2. oder 3. Runde die LED Lichterkette mit einhäkeln.

Dies fortsetzen bis die Länge erreicht ist. Eventuell einen Bogenrand anhäkeln:
*1fm, 2 Einstichstellen überspringen 5Stb in eine Einstichst., 2 Einstichst. überspringen*
Von * bis* wiederholen.

2 Sterne aus Tonpapier oder Folie ausschneiden an einen Zahnstocher oder lange Stecknadel kleben, eventuell eine Perle aufstecken und an die Spitze des Baumes setzen.

Anleitungen für Spültücher und Schwämme auf www.filart.de

 

Von: Ulrike Henn (chef), Sonntag, 10. November 2019 - Aktualisiert am Mittwoch, 13. November 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »filArt kreativ - Handarbeiten« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/filart

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.