Obstbäume für den Klimaschutz

Schwarzenbruck - Erfolgreiche Pflanzaktion der Schwarzenbrucker Grünen

  • Bei der Pflanzung halfen viele Hände mit

    Bei der Pflanzung halfen viele Hände mit
    © Wolfgang Hubert

Bäume pflanzen ist bekanntlich praktizierter Klimaschutz. Und ökologisch wertvolle Streuobstbäume einpflanzen hat noch den Vorteil, dass sie einmal Ertrag bringen, für Tier und Mensch. Daher haben wir auf einem Grundstück von Stephen Wertsch, Hennen-Glück, in einer ersten Aktion drei Bäume gepflanzt: »Roter Boskop«, die zu unrecht fast vergessene Apfelsorte »Geheimrat Dr. Oldenburg« und eine »Hauszwetschge«.

Die Bäume wurden von der Bioland-Gärtnerei Mathwig Baumschulen aus Wendelstein geliefert, deren Mitarbeiter uns dankenswerterweise kräftig unterstützten. Das Geld für die Bäume stammt aus dem Erlös unserer Geschenke-Auktion im Januar. Im Herbst wollen wir den übrigen Betrag dazu nutzen, noch ein paar weitere Streuobstbäume einzupflanzen. Bevorzugt von alten Sorten. Unser Ziel ist es, dort dauerhaft eine für die Artenvielfalt so wichtige Streuobstwiese entstehen zu lassen, die Bienen und anderen Insekten wertvollen Lebensraum und Futtergrundlage bieten wird.

Gepflegt werden die Bäume von den Schwarzenbrucker Grünen und Stephen Wertsch. Für Mithilfe wären wir dankbar und für den zukünftigen fachgerechten Schnitt der Streuobstbäume suchen wir noch Unterstützung. Kontakt: info@gruene-schwarzenbruck.de

Von: Wolfgang Hubert (Vorstand und Gemeinderat), Donnerstag, 06. Juni 2019 - Aktualisiert am Freitag, 14. Juni 2019
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bündnis 90 / Die Grünen - Ortsverband Schwarzenbruck« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/gruene-schwarzenbruck
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.