Offener Brief der CSU Katzwang an die CSU Wendelstein

Region - Der Vorsitzende der CSU Katzwang äußert sich in seinem offenen Brief zum Artikel der CSU Wendelstein in der Februar-Ausgabe des meier Magazins.

Sehr geehrter Herr Thomas Puschner,

Rot Grün hat leider beschlossen die B2a nicht fertigzustellen. Ersatz sollte der Overfly, die A6, die A73 werden - so Rot Grün 1999 im Bundestag.

Diese Entscheidung (aus der Sicht Katzwangs eine Fehlentscheidung) hat zu einer immensen Verkehrsbelastung durch unseren Dorfkern geführt, mit allen negativen Folgen wie Feinstaub, Dreck, Unfällen, Staus, massiver Reduktion der Lebenqualität im Dorfkern.

Auch die Erneuerung, der Ausbau der Hirschenholzstraße (mit der Erhöhung von vormals fünf auf nunmehr 12 Tonnen), hat eine weitere deutliche Erhöhung des Verkehrs gebracht.

Wir wenden uns daher entschieden gegen jede Maßnahme, wie ihren Vorschlag der Veränderung der zulässigen Tonnage-Belastung der Hischenholzstraße (» Artikel der CSU Wendelstein in der Februar-Ausgabe, vorletzter Absatz ), die den Verkehr in Katzwang noch weiter erhöhen wird.

Für ein Gespräch stehe ich gerne zu Verfügung.

MfG
Manfred Thümler
CSU-Vorsitzender Katzwang

Von: Manfred Thümler (CSU-Vorsitzender Katzwang), Montag, 19. Februar 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »CSU - Ortsverband Katzwang« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/csu-katzwang

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.