Praktikumstage in den Osterferien beim Landratsamt Roth

Roth - Berufsalltag hautnah: Wie „funktioniert“ eigentlich eine Landkreisverwaltung? Wer arbeitet hier und welche Aufgaben stellen sich im Berufsalltag? Auf diese und viele andere Fragen bekamen die 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Praktikumstage am 11. und 12. April 2017 im Landratsamt Roth Antworten.

  • Während der Hausführung bekommen die Praktikanten erste Einblicke in die einzelnen Sachgebiete – wie hier im Bereich Kultur und Tourismus.

    Während der Hausführung bekommen die Praktikanten erste Einblicke in die einzelnen Sachgebiete – wie hier im Bereich Kultur und Tourismus.

  • Landrat Herbert Eckstein zeigt den Praktikanten im Rahmen der Hausführung sein Büro im Landratsamt.

    Landrat Herbert Eckstein zeigt den Praktikanten im Rahmen der Hausführung sein Büro im Landratsamt.

„Ich finde es toll, dass ihr Euch in den Ferien für Eure Zukunft engagiert!“, begrüßte der stellvertretende Landrat Walter Schnell die Jugendlichen. Die Praktikumstage mit dem Motto: „Erleben-Entdecken-Informieren“ finden jedes Jahr an zwei Tagen in den Osterferien statt und werden weitestgehend von den Auszubildenden des Landratsamts organisiert.

Diese hielten die Praktikanten mit unterschiedlichsten Stationen und Aufgaben über die Ausbildungsberufe in der Verwaltung auf Trab. So mussten die verschiedenen Aufgaben des Landratsamtes „zusammen gepuzzelt“ oder ein freier Vortrag über bespielweise „Dein Wohnort“ gehalten werden. All dies meisterten die Schülerinnen und Schüler mit viel Spaß und großem Interesse. Für genauere Informationen hatten die Auszubildenden zwei Präsentationen rund um Landkreis Roth und die Ausbildungsmöglichkeiten vorbereitet.

„Hier im Landratsamt habt Ihr die Möglichkeit einen tollen, vielseitigen und abwechslungsreichen Ausbildungsberuf zu erlernen.“, so Eva Dorner vom Ausbildungsteam. Das merkten die Praktikanten beim anschließenden, praktischen Einsatz in zwei Sachgebieten. Dort konnten sie den Arbeitsalltag eines Verwaltungsmitarbeiters hautnah miterleben und auch selbst, z. B. in der Kfz-Zulassung oder Abfallwirtschaft, tätig werden.

Auch für die Auszubildenden sind diese beiden Tage eine wertvolle Erfahrung. „Das Projekt stärkt unsere Team- und Organisationsfähigkeit. Hier haben wir auch die Möglichkeit uns kreativ auszuleben.“, so Auszubildender Janis Geier.

Bei abschließender Feedback-Runde wurde deutlich, dass sich die Mühen der Auszubildenden in jedem Fall gelohnt hatten. Viele der Praktikanten zeigten sich an einer Bewerbung interessiert. Und das ist wichtig, denn der öffentliche Dienst sucht dringend Nachwuchs. Auch das machte Walter Schnell in seiner Begrüßungsrede deutlich und entließ die möglichen zukünftigen Auszubildenden mit den Worten: „Bewerbt Euch!“.

Bis zum 30. April 2017 läuft die Bewerbungsfrist für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten ab 01. September 2018.

Für die Ausbildung zum/zur Straßenwärter/in beim Kreisbauhof Abenberg ist zum 01. September 2017 noch ein Ausbildungsplatz frei. Bewerbungsschluss ist auch der 30.04.2017

Weitere Infos unter www.landratsamt-roth.de/ausbildung oder im Landratsamt Roth, Weinbergweg 1, 91154 Roth, Telefon 09171 / 81 1317; personal@landratsamt-roth.de

Von: Eva Dorner (Landratsamt Roth Personalwesen / Organisation), Sonntag, 23. April 2017 - Aktualisiert am Mittwoch, 07. November 2018
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Landratsamt Roth« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/firma/landratsamt-roth/874

Weitere Artikel zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.