Preißer bleibt beim TSV Rohr

Rohr - Die fußballfreie Zeit nutzte der TSV Rohr um die Weichen für die neue Saison zu stellen. Thomas Preißer bleibt auch in der Saison 2020/2021 Trainer der 1. Mannschaft.

Erst im Sommer 2019, übernahm Thomas Preißer das Amt am Weilerer Berg und absolvierte mit seiner Mannschaft eine gute Hinrunde, worauf die Hinrundenmeisterschaft folgte. Für beide Seiten gute Gründe, um die Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr zu verlängern.

„Thomas hat frischen Wind in die Mannschaft gebracht und wir freuen uns, dass wir die Zusammenarbeit fortsetzen können“ so die Rohrer Abteilungsleitung. 

Die Zukunft von seinem Co- und Torwarttrainer Lucas Mai liegt allerdings nicht in Rohr. Der 22- jährige Assistenztrainer wird sich verstärkt in die Jugendarbeit des SC Feucht einbringen und ist bereits seit Jahreswechsel auch in der Roberto Hilbert Fußballschule als Torwarttrainer engagiert. „Wir bedauern, dass Lucas uns verlässt, aber wünschen Ihm natürlich für seine Zukunft nur das Beste. Vielleicht sieht man sich in Rohr mal wieder“ kommentiert die Rohrer Abteilungsleitung.

Mit Aufstiegshoffnung ist der TSV Rohr in die Wintervorbereitung gestartet und lenkte nach Testspielniederlagen gegen den TSV Wolkersdorf und dem SC Ochenbruck sowie einem Sieg gegen ATV Frankonia auf die Zielgerade der Vorbereitung ein. Die Testspiele gegen TSV Georgensgmünd und dem SC Großschwarzenlohe II fanden aufgrund von Corona nicht mehr statt. Wann und wie es nun weiter geht weiß auch in Rohr keiner, feststeht aber, dass es mit Thomas Preißer weiter geht.

Von: Alexandra Leberl, Freitag, 24. April 2020 - Aktualisiert am Freitag, 24. April 2020
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »TSV Rohr e.V.« finden Sie unter: www.meier-magazin.de/tsvrohr
Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.