Radtour durch das geplante ICE-Werk

Röthenbach b. St. Wolfgang - Seit einigen Monaten kann man sich in unserem Jägerseeforst anhand von Informationsschildern über das Ausmaß des geplanten ICE-Werks auf dem Gebiet südlich der MUNA informieren.

  • © Anne Neely

  • © Anne Neely

Für 26.06. organisierte die Röthenbacher Bürgerinitiative „Reichswald bleibt“ eine Radtour durch das sogenannte Muna Süd Gebiet im Bannwald zwischen Feucht, Langwasser und Röthenbach. Um 15.00 Uhr trafen sich etwa zehn interessierte Bürger/innen am Hotel Küblerhof in Röthenbach und von dort aus ging es, unter der A73 durch, in das besagte Waldstück.
Die gesamte Tour dauerte gut 1,5 Stunden und wir fuhren „entlang und durch“ das geplante ICE-Werk und blieben immer wieder an verschiedenen Beschilderungspunkten stehen. Wir informierten die Radler/innen über die verschiedenen gebietsbezogenen Themenbereiche wie gesetzlich geschützter Bannwald, europäisch geschütztes Natura 2000 Schutzgebiet, Giftstoffvorkommen auf dem Gelände der ehemaligen Heeresmunitionsanstalt, Ausmaße des geplanten Werks Muna und Muna Süd und zu guter Letzt über die allgemeine Funktion von Wald als Trinkwasser- und Sauerstoffproduzent.

Der geringe Abstand zu den umliegenden Wohngebieten, die Nähe zum Giftgas Bunker und den damit verbundenen, unkalkulierbaren Gefahren, die unvorstellbare Größe und gleichzeitig die kühlende, kraftspendende Funktion unseres Waldes wurden während der Tour deutlich spürbar. Trotz der ernüchternden Informationen gab es die Möglichkeit den Wald, der nach den Plänen der Bahn abgeholzt werden soll, in seiner Schönheit zu genießen und dabei wurde an diesem warmen Sommertag eben auch die klimaregulierende Funktion dieses Waldes sehr deutlich. Es hat uns große Freude bereitet die Fahrt zu organisieren und es wird vermutlich auch eine Wiederholung geben.

Neue Termine werden auf unserer Homepage „Reichswald-bleibt.de“ und auch hier bekannt gegeben.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, spenden Sie gerne an den

Verein „Reichswald bleibt e.V.“
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE42760501010014459847

Vielen Dank an alle, die mit uns durch den Wald geradelt sind!

Vielen Dank auch für die vielen interessierten Nachfragen und an alle, die uns dann sogar noch auf der Wendelsteiner Kirchweih besucht und an unserem Stand ihre persönlichen Einwendungen geschrieben haben.

Von: Julia Strohmaier und Anne Neely (Reichswald bleibt e.V.), Mittwoch, 13. Juli 2022 - Aktualisiert am Donnerstag, 14. Juli 2022
Weitere Informationen, Artikel und Termine von »Bürgerinitiative Röthenbach b. St. W. - Reichswald-bleibt « finden Sie unter: www.meier-magazin.de/reichswald_bleibt

Weitere Seiten zum Thema:

Empfehlen Sie diesen Artikel:

Kommentar schreiben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.